Abo
  • Services:
Anzeige

Alienware sucht Partner für Dual-16x-PCIe-Mainboards

Erster Mainboard-Hersteller als X2-Lizenznehmer gefunden

Der Spiele-PC- und Workstation-Hersteller Alienware mag zwar mit seinem "Video Array" die im Vergleich zu Nvidias SLI weniger leistungsfähige Dual-Grafikkarten-Lösung für PCI-Express (PCIe) entwickelt haben, konnte aber mit dem X2 das erste Mainboard mit zwei vollen 16x-PCI-Express-Steckplätzen ankündigen. Die X2-Technik können nun auch andere Mainboard-Hersteller gegen Lizenzgebühr nutzen; einen ersten Partner kann Alienware schon nennen.

Während Nvidia zwei baugleiche GeForce-6-PCI-Express-Grafikkarten (GeForce 6800 und GeForce 6600) über das "Scalable Link Interface" (SLI) verbindet, um gemeinsam das Bild zu berechnen und damit mehr Leistung zu erzielen, setzt Alienwares Video Array auf spezielle Software und eine Steckkarte, welche die Ausgabe zweier PCI-Express-Grafikkarten nachträglich verbindet. Alienwares Technik ist laut Nvidia weniger leistungsfähig, soll dafür aber mit beliebigen Grafikkarten bzw. -chips zusammen arbeiten.

Anzeige

Sowohl Alienware als auch Nvidia bewerben ihre Dual-Grafikkarten-Lösungen als ideale Methode, um die 3D-Leistung in professionellen Anwendungen zu steigern. Auch für Spiele-PCs soll sich die Technik eignen, doch sind die benötigten Mainboards noch selten und teuer. Zudem unterstützen Chipsätze wie VIAs Athlon-64-Chipsatz K8T890 Pro und Nvidias Athlon-64-Chipsatz Nforce4 nicht zwei 16x sondern nur einen 16x und einen 8x PCI-Express-Steckplatz. Bisher kann wohl nur Intels Xeon-Chipsatz 7525 (Tumwater) zwei 16fach-PCI-Express-Steckplätze ansteuern. Nvidia zufolge ist dies aber unerheblich, zumindest bei SLI, einen Leistungsunterschied soll man nicht merken.

Alienware hofft durch ein Lizenzprogramm andere Hersteller für X2 zu gewinnen, zumindest beim US-Mainboard-Hersteller Iwill ist dies nun gelungen. Iwill hat ein nicht-exklusives Lizenzierungsabkommen mit Alienware geschlossen, um eigene Produkte mit X2-Technik anbieten zu können. "X2 repräsentiert eine extrem wettbewerbsfähige Innovation und wir sind zuversichtlich, dass es in sehr naher Zukunft eine hohe Nachfrage für mit dieser Technologie ausgestattete Motherboards geben wird", so Adam Chou, General Manager der Iwill USA Corporation.


eye home zur Startseite
Veterinär UAC 03. Nov 2004

Humtata-Humtataa! Die guten alten Zeiten! Wir wollen unsern Kaiser Wilhelm zurück!

Bitlord 13. Okt 2004

3dfx 4-ever! jo des waren noch zeiten grafikkarten zu groß für jedes gehäuse schwärm hoch...

SilentBTBK 13. Okt 2004

SLI? Nix neues! Zu schade werden die Ideen von 3dfx übernommen, anstatt 3dfx wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH Human Resources, Hamburg
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. über Hays AG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 41% reduziert (u. a. Samsung 27 Zoll Curved 177€)
  2. 44,99€ statt 60,00€
  3. 79,99€ statt 119,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  2. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  3. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  4. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  5. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  6. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  7. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  8. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  9. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  10. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Gilt im Grunde auch für Videoplattformen

    knoxxi | 15:08

  2. Re: Oreo Update (oder wie eine Firma sich selbst...

    Häxler | 15:08

  3. Re: Diesel ist effektiver und kann sauberer sein

    x2k | 15:08

  4. Re: Fernsehen stirbt aus

    Ojemine | 15:07

  5. Re: The machine that builds the machine

    quineloe | 15:07


  1. 14:14

  2. 12:57

  3. 12:42

  4. 12:23

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:34

  8. 11:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel