Interview: Wettbewerb der Softwareparadigmen

Golem.de: Lawrence Rosen hat kürzlich in einem Artikel auf Newsforge gewarnt, die Gefahren für freie Software, die von Softwarepatenten ausgehen, nicht zu überschätzen. Welche positiven Effekte könnte eine Vereinheitlichung des Patentsystem in Europa für freie Software bringen, die aktuelle Diskussion um die geplante Richtlinie zur Einführung von Softwarepatenten einmal außen vor gelassen?

Stellenmarkt
  1. Leiter Soft- und Hardwareentwicklung (m/w/d)
    Indu-Sol GmbH, Schmölln
  2. Gesundheitsökonom / -wissenschaftler / Datenbankspezialist (m/w/d)
    spectrumK GmbH, Schwerin
Detailsuche

Greve: Es gibt keine Effekte von Softwarepatenten, die spezifisch für freie Software wären - Aussagen über den Nutzen einer Vereinheitlichung greifen also zwingend weiter. Zunächst ist Vereinheitlichung kein Wert an sich. Eine Vereinheitlichung der durch Softwarepatente geschaffenen Rechtsunsicherheit bringt sicherlich nicht mehr Rechtssicherheit.

Wir befürworten grundsätzlich eine Vereinheitlichung im Sinne der Vereinheitlichung von Rechtssicherheit - gegen eine Vereinheitlichung der Rechtsunsicherheit verwehren wir uns jedoch. Daher kann nur eine klare Ablehnung von Softwarepatenten positive Signale aussenden. Ansonsten vereinheitlichen wir nur den Verlust von Arbeitsplätzen in allen Sektoren.

Golem.de: Unabhängig von einer möglichen Einführung von Softwarepatenten in Europa sehen sich Softwareentwickler auch heute schon rechtlichen Risiken auf unterschiedlichen Gebieten ausgesetzt. Die FSFE bietet in diesem Zusammenhang ihr "Fiduciary Licence Agreement" an. Inwieweit wird das Programm genutzt und in welchen Fällen wird der Rechtsschutz auch in Anspruch genommen?

Golem Akademie
  1. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Greve: Das Programm wird bereits von einigen kleineren Projekten in Anspruch genommen, aber noch nicht in größerem Umfang; was auch daran liegt, dass wir bisher noch nicht die Ressourcen hatten, die Schaffung von Strukturen und weitere Verbreitung aktiv anzugehen.

Allerdings ist die eigene Verwendung des FLA nur ein Teil der gewollten Effekte. Es geht uns primär auch darum, Bewusstsein für das Problem und einen konkreten Weg zur Lösung zu zeigen, der allen Projekten zur Verfügung steht. Darüber hinaus haben wir jedoch noch weitere Pläne, die das FLA mit einbeziehen, speziell im Rahmen einer angedachten "Freedom Task Force", mit der wir gerne Projekte noch besser aktiv in der Wahrung ihrer Rechte begleiten wollen.

Viele Streitigkeiten könnten bei richtiger Herangehensweise schon sehr früh mit geringem Aufwand und wenig negativer Aufmerksamkeit beigelegt werden - ein Friede, der zum Nutzen aller wäre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Wettbewerb der SoftwareparadigmenInterview: Wettbewerb der Softwareparadigmen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


:-) 20. Okt 2004

Für einen Juristen besteht Rechtssicherheit dann, wenn er alles in seinem Juristentext...

josepf knaus 20. Okt 2004

aldär näh, einzeller wie dich gibt genug.

honk@no.spam 20. Okt 2004

Tu ein gutes Werk und spende die 120 Euronen lieber dem Tierschutz. Indirekt hilfst du...

Paul (dict.cc) 20. Okt 2004

War gerade auf den Spenden-Seiten, die im Artikel verlinkt waren. Bin sehr erstaunt und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /