Abo
  • IT-Karriere:

LEO überarbeitete Online-Wörterbuch

Neues Design auch speziell für PDAs

Das von der Technischen Universität München betriebene Online-Wörterbuch LEO präsentiert sich in einem neuen Design, das die in den letzten Jahren neu hinzugekommen Funktionen besser integrieren soll. So steht nun eine PDA-optimierte-Version zur Verfügung und auch inhaltlich hat sich einiges getan.

Artikel veröffentlicht am ,

Liefert eine Anfrage keine oder nur wenige Treffer wird nun die Ausgabe um eventuell vorhandene Grundformen, z.B. "bergen" für Eingabe "birgst" sowie um Links zu Forumsartikeln ergänzt, die das Suchwort als Schlüsselwort enthalten. Mit einer entsprechenden Option können diese Zusatzinformationen auch bei allen Anfragen angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München
  2. Modis GmbH, Bonn

Beim Wechseln von einem Sprachpaar, z.B. von deutsch-englisch zu deutsch-französisch, bleibt das Suchwort nun in der Eingabemaske erhalten und die Ergebnisse für das neue Sprachpaar werden unmittelbar ausgeliefert. Auch stehen nun Vokabeltrainer für beide Sprachpaare zur Verfügung.

Unter pda.leo.org stehen die Wörterbücher nun in einer auf das Display von PDAs angepassten Version zur Verfügung. Finanziell unterstützt wurde die Umsetzung der PDA-Version von T-Mobile.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. 4,60€

aus-ras-tend 13. Okt 2004

wieso die WAV-Sprachausgabe NUR auf deutsch geht? Die englische Aussprache, die für mich...

xuf 13. Okt 2004

du warst zu spät (ich schätze mal ~ 18:20) da ;-)

danebod 12. Okt 2004

Also, ich war eben auch bei Leo, und alles funzte, wie es soll...Was hab ich blo...

Betatester 12. Okt 2004

DANKE DANKE DANKE - aber wahrscheinlich denken die Unverbesserlichen jetzt, ich hab mich...

Palindrom II 12. Okt 2004

Babylon ist doch Spyware oder nicht?


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /