Abo
  • Services:

LEO überarbeitete Online-Wörterbuch

Neues Design auch speziell für PDAs

Das von der Technischen Universität München betriebene Online-Wörterbuch LEO präsentiert sich in einem neuen Design, das die in den letzten Jahren neu hinzugekommen Funktionen besser integrieren soll. So steht nun eine PDA-optimierte-Version zur Verfügung und auch inhaltlich hat sich einiges getan.

Artikel veröffentlicht am ,

Liefert eine Anfrage keine oder nur wenige Treffer wird nun die Ausgabe um eventuell vorhandene Grundformen, z.B. "bergen" für Eingabe "birgst" sowie um Links zu Forumsartikeln ergänzt, die das Suchwort als Schlüsselwort enthalten. Mit einer entsprechenden Option können diese Zusatzinformationen auch bei allen Anfragen angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Beim Wechseln von einem Sprachpaar, z.B. von deutsch-englisch zu deutsch-französisch, bleibt das Suchwort nun in der Eingabemaske erhalten und die Ergebnisse für das neue Sprachpaar werden unmittelbar ausgeliefert. Auch stehen nun Vokabeltrainer für beide Sprachpaare zur Verfügung.

Unter pda.leo.org stehen die Wörterbücher nun in einer auf das Display von PDAs angepassten Version zur Verfügung. Finanziell unterstützt wurde die Umsetzung der PDA-Version von T-Mobile.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 95€
  2. 65€
  3. 39€
  4. 199€

aus-ras-tend 13. Okt 2004

wieso die WAV-Sprachausgabe NUR auf deutsch geht? Die englische Aussprache, die für mich...

xuf 13. Okt 2004

du warst zu spät (ich schätze mal ~ 18:20) da ;-)

danebod 12. Okt 2004

Also, ich war eben auch bei Leo, und alles funzte, wie es soll...Was hab ich blo...

Betatester 12. Okt 2004

DANKE DANKE DANKE - aber wahrscheinlich denken die Unverbesserlichen jetzt, ich hab mich...

Palindrom II 12. Okt 2004

Babylon ist doch Spyware oder nicht?


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /