Abo
  • Services:

Mehr digitale Fotos aber weniger Großlabore

Digitale Foto-Abzüge legen im ersten Halbjahr 2004 um 150 Prozent zu

Der Boom der digitalen Fotografie schlägt sich auch bei den Fotolaboren nieder, um mehr als 150 Prozent ist das Volumen bei den digitalen Bildern im ersten Halbjahr 2004 gestiegen, teilt der Bundesverband der Photogroßlaboratorien mit. Zugleich schrumpft aber der Absatz analoger Abzüge und auch die Zahl der Großlabore nahm drastisch ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Waren im ersten Halbjahr 2003 noch 42 Fotogroßlabore in Deutschland aktiv, so sank deren Zahl zum 30. Juni 2004 auf 34 Großfinishing-Betriebe. Inzwischen habe sich die Zahl sogar auf 24 Betriebe verkleinert.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Schuld daran sei aber nicht in erster Linie die Schrumpfung des analogen Geschäftes, denn diese werde inzwischen zum großen Teil durch ein hohes Wachstum des digitalen Geschäftes kompensiert. Vielmehr sei die Branche durch Preisverfall und Margenverlust schon seit Jahren ausgehöhlt worden, so dass relativ kleine, in anderen Industrien häufig auftretende Mengenschwankungen schon so dramatische Folgen hätten, so der Verband.

So sei im ersten Halbjahr das Volumen bei den analogen Bildern um gut 10 Prozent zurückgegangen, während bei digitalen Bildern ein Zuwachs von über 150 Prozent zu verzeichnen war. Dabei kann der Zuwachs bei den Digitalbildern mindestens 60 Prozent des Rückganges bei den analogen Bildern kompensieren. Auch die Anzahl der CDs vom Film ist noch einmal um 40 Prozent gestiegen.

Der Bundesverband der Photogroßlaboratorien geht davon aus, dass sich die Anzahl der digitalen Bilder auch 2005 noch einmal verdoppeln werde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mr_Farbe 15. Nov 2004

Kleiner Tipp, wenn du gleich einen Sack (Annahme >100) Fotos bestellen willst mach doch...

schlump 13. Okt 2004

bezüglich MO-laufwerken wäre noch zu vermerken: über sämtliche generationen wurde die...

schlump 13. Okt 2004

ok ok, ich nehm "Der_Depp" zurück und ersetze es durch "Die_Mimose" offensichtlich ist...

Hafenpoller 12. Okt 2004

Wenn sie nach traditioneller Technologie gefertigt sind vielleicht. Meine Fuji-Abzüge...

Bibabuzzelmann 12. Okt 2004

Zu unsrem Schlecker geh ich nimmer, da hat einer ein AR davor gesprüht*g Jetzt schäm ich...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /