Abo
  • Services:
Anzeige

bOOt: Minimal-Linux nutzt Zero Install

Neue Linux-Distribution will neue Wege für Linux aufzeigen

Mit b00t ist eine minimalistische Linux-Distribution erschienen, die dank "Zero Install" um Applikationen erweitert werden kann. Die entsprechenden Programme können dabei auch auf anderen Rechnern liegen, die per Netzwerk erreichbar sind.

Die Download-Version von bOOt ist gerade einmal 1,4 MByte groß, versteht sich aber eher als ein "Proof-of-Concept" denn als nützliche Software für Endnutzer. Um die geringe Größe zu erreichen basiert das System auf busybox und uclibc.

Für Erweiterungen nutzt bOOt "Zero Install", ein Mechanismus der dem ROX-Projekt entstammt und die Software-Installation dramatisch vereinfachen soll. Die Applikationen werden dabei in Form von "Applikations-Verzeichnissen" auf Webseiten zur Verfügung gestellt, d.h. die gesamte Applikation findet sich in einem Verzeichnis, das einfach per Drag-and-Drop installiert oder auch auf einfache Art und Weise wieder entfernt werden kann. Die einzelnen Dateien der jeweiligen Applikation werden also nicht wie sonst üblich über das gesamte Dateisystem verteilt. Paketkonflikte werden dadurch ausgeschlossen.

Anzeige

Klickt ein Nutzer auf eine entsprechende URL, wird das Applikations-Verzeichnis heruntergeladen, entpackt, zwischengespeichert und anschließend ausgeführt. Greift man später erneut auf die Applikation zu, wird diese direkt aus dem Cache geladen. Applikationen lassen sich so mit einem Mausklick auf eine URL auf dem eigenen System zum Laufen bringen und können auch auf Netzlaufwerken abgelegt werden.

bOOt kann in Form eines gepackten tar-Archivs heruntergeladen werden, weitere Informationen zu Zero Install gibt es unter 0install.net.


eye home zur Startseite
Igigi 18. Okt 2004

Schön das schon jemand vor mir auf dem Mac verwies.

irgendwer 13. Okt 2004

emm, das gibts schon. nennt sich gentoo :-) nur anstatt zu klicken musst du statt dessen...

kressevadder 12. Okt 2004

Ob sie jetzt die Fesplatte mit Applikationen zumüllen oder sich ne Sammlung sämtlicher...

kressevadder 12. Okt 2004

Wie bereits erwänt ist das auf dem Mac ein alter Hut. Ich hab mir noch keinen Trojaner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter
  2. aia automations Institut GmbH, Amberg
  3. Mitscherlich PartmbB, München
  4. Munich International School e. V., Starnberg Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    FreierLukas | 00:18

  2. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14

  3. Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    sss123 | 00:11

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 00:05

  5. Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit ist...

    DerDy | 00:02


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel