Abo
  • Services:

Atheros entwickelt kombiniertes 802.11a/b/g-WLAN-Modul

Atheros AR5006X mit bis zu 108 MBit/s

Atheros hat ein WLAN-Modul für Hardwarehersteller entwickelt, mit dem man in einem einzigen CMOS-Baustein die Funkprotokolle nach 802.11a/b/g nutzen kann. Das Modul beinhaltet sowohl den Media-Access-Controller (MAC) als auch den Breitbandprozessor sowie ein Funkmodul für 2,4 GHz und 5 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Modul Atheros AR5006X soll die bisherigen Zwei-Chip-Lösungen ersetzen, die bislang für die drei Funkstandards genutzt wurden. Referenzdesigns, die Atheros vorgestellt hat, haben ungefähr 15 Prozent weniger Bauteile als Vergleichslösungen, teilte der Hersteller mit. Das System soll bei Verwendung des G-Standards die übliche Brutto-Datentransferrate von nominell 54 MBit/s erreichen. Nicht-Standardkonforme Geschwindigkeiten, die vermutlich nur unter herstellergleichen Geräten erzielt werden können, sollen bei bis zu 108 MBit/s liegen.

Stellenmarkt
  1. Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH, Wiesbaden
  2. Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Jakarta (Indonesien)

Der Atheros AR5006X soll in PCI- und Mini-PCI-Lösungen als auch auf Motherboards, Access-Points, Set-Top-Boxen und ähnlichen Geräten aber auch auf Handhelds zum Einsatz kommen. Zum Stromverbrauch machte das Unternehmen keine Angaben. Die Atheros-Chipsets sollen auch WMM (Wi-Fi Multimedia) und den Draft 802.11e für Quality of Service-Dienste (QoS) unterstützen.

Die Massenproduktion des Atheros AR5006X soll im vierten Quartal 2004 anlaufen - der 10.000er Preis liegt bei unter 12,- US-Dollar pro Stück, teilte das Unternehmen mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,69€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein oder 30€ Barprämie)
  4. (u. a. ASUS VP28UQG 28"-UHD-Monitor für 259€)

Folgen Sie uns
       


No Man's Sky Next - Golem.de Live

Kommet und sehet, wie ein Weltraumbummler an nur einem Abend alles verliert.

No Man's Sky Next - Golem.de Live Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /