Star Wars Galaxies - Holt Lucas Arts sich die Macht zurück?

George Lucas soll unzufrieden mit dem Online-Rollenspiel sein

Gerüchten zufolge soll George Lucas mit der Entwicklung des von Sony Online Entertainment (SOE) betriebenen Online-Rollenspiels Star Wars Galaxies nicht zufrieden sein. LucasArts plane deshalb, das Spiel nach Veröffentlichung der Raumschiff-Erweiterung Jump to Lightspeed zurück ins eigene Haus zu holen und künftig selber zu betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dass an den Gerüchten mehr dran ist, zeigt eine aktuelle Stellenausschreibung auf der LuxasArts-Website. Dort wird ein Senior Director of Star Wars Galaxies gesucht, welcher eine noch zu gründenden Star-Wars-Galaxies-Abteilung leiten und verwalten soll. Ganz zu sich scheint LucasArts die Entwicklung nicht holen zu wollen - zumindest anfangs noch nicht: Dem neuen Posten obliegt es, dem externen Entwickler - womit SOE gemeint ist - zu diktieren, wie es mit Star Wars Galaxies weiter gehen wird und die Qualität zu überwachen. Die neue Abteilung soll die Produktion, Vermarktung, Pressearbeit und Finanzierung des Online-Projekts übernehmen. LucasArts erhofft sich eine kreative Zusammenarbeit zwischen dem internen LucasArts-Teams und dem externen Entwickler

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator Netzwerk (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Stettin (Polen) or Eger (Tschechische Republik)
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Berichten auf Star-Wars-Galaxies-Fansites zufolge, scheinen LucasArts und insbesondere Star-Wars-Schöpfer George Lucas nicht mit dem aktuellen Status des Spiels glücklich zu sein. SOE hat sich in der Vergangenheit einiges an Kritik wegen seines Umgangs mit Star-Wars-Galaxies- und EverQuest-Spielern gefallen lassen müssen. Auch gibt es in Bezug auf Star Wars Galaxies Kritik am mangelnden Spielgleichgewicht; es gibt z.B. zu viele Jedi-Ritter, was nicht zu der Star-Wars-Zeit passt, in denen das Spiel angesiedelt ist. Zudem werden imperielle Spieler sofort von Rebellen-Horden niedergemacht und die Rollenspiel-Elemente sollen zu kurz kommen.

LucasArts soll deshalb nicht nur planen, SOE "die Macht" zu entreißen, sondern auch erwägen, die Jedi zu Nicht-Spieler-Charakteren zu machen oder stark zu überarbeiten. Dazu gibt es bisher aber keine offizielle Ankündigung. Die Neugründung der oben erwähnten LucasArts-Abteilung überrascht einerseits, da LucasArts kürzlich erst vielen Entwicklern gekündigt und Projekte eingestellt hat. Es zeigt aber andererseits auch, dass man in Star Wars Galaxies ein noch größeres Potenzial sieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ramses 25. Jul 2007

noch zu erwaehnen waehr .. keines der bissher erschienenen addons war kostenpflichtig...

Ramses 25. Jul 2007

ui ein carebaer.. keiner muss stundenlang asteroiden farmen oder stunden lang wo...

Rocktale 03. Mai 2007

Zum einen hatt das skillsystem in Echtzeit massive Vorteile (kein Powerlevelnder 15...

swg_Veteran 17. Nov 2005

mal was aktuelles über das Game 16.11.2005 tjo, hat wohl nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LED-Panel und Raspberry Pi
Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer

Es braucht nur ein 64x64-LED-Panel und ein bisschen C#-Programmierung, um die Berlin-Uhr auf den Raspberry Pi zu bringen.
Eine Anleitung von Michael Bröde

LED-Panel und Raspberry Pi: Eine schicke Berlin-Uhr fürs Wohnzimmer
Artikel
  1. Kryptowährungen: Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise
    Kryptowährungen
    Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise

    Nach der Liquidationsanordnung gegenüber dem Fonds Three Arrows Capital verlieren immer mehr Krypto-Broker reichlich Geld.

  2. Tomtom: Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket
    Tomtom
    Verkehrsdaten zeigen weniger Staus seit 9-Euro-Ticket

    Pendler lassen ihr Auto dank des 9-Euro-Tickets offenbar häufiger stehen und wechseln auf den ÖPNV.

  3. Ohne Kreditrahmen: Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal
    Ohne Kreditrahmen
    Action-Rollenspiele, die besser sind als Diablo Immortal

    Enttäuscht von Blizzards Pay-to-Win-Diablo? Diese aktuellen Rollenspiele für Mobile und PC sind die besseren Alternativen.
    Von Rainer Sigl

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /