Abo
  • Services:

Newssuche: Google-News bekommt Konkurrenz

BBC und Netzeitung wollen Artikel um Links zu anderen Medien erweitern

Die Nachtrichtensuche Google-News soll neue Konkurrenz bekommen. Neben der BBC, die künftig automatisiert Links zu ähnlichen Artikeln anderer Medien einbinden will, plant auch die deutsche Netzeitung eine Newssuche. Derzeit sucht man aber erst einmal die beste deutsche Nachrichtenseite.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Netzeitung will mit der geplanten Nachrichtensuche ihr Angebot erweitern und über die eigenen Artikel hinaus über alle Nachrichten im Web einen Überblick bieten, kündigt Dr. Michael Meyer, Chefredakteur der Netzeitung, an. Jeder Artikel soll dabei künftig um eine Linkliste erweitert werden, die Links zu anderen Websites aufführt, die sich mit demselben Thema beschäftigen. Das Rückgrat der Berichterstattung sollen aber weiter die Artikel und Meldungen der eigenen Redakteure darstellen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München

Darüber plant die Netzeitung eine alternative Startseite, auf der alle im Netz gefundenen News nach Ressorts gegliedert gelistet werden sollen. Die eigenen Artikel sollen dabei allerdings an erster Stelle stehen. Insgesamt habe man rund 200 Nachrichtenquellen bereits kategorisiert und nach ihrer Wichtigkeit und Relevanz geordnet.

Derzeit sucht die Netzeitung aber erst einmal nach der wichtigsten News-Site im deutschen Internet, beschränkt sich dabei aber auf eine recht übersichtliche Auswahl an Medien.

Ähnliche Pläne verfolgt auch die BBC mit ihrem Newstracker. Auch die Briten wollen ihre Artikel um Links zu ähnlichen Meldungen aus anderen Medien erweitern. Allerdings soll der BBC-Newstracker im Unterschied zum Netzeitungs-Pendant rund 4.000 Medien abgrasen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€
  2. 184,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 233€)
  3. 35€
  4. 99€

dizzy 03. Nov 2004

"Keine PR-Verteiler als Quellen"? Hallo? Was bitte sind denn die 'Originalstimmen...

Maier 12. Okt 2004

Warum soll das bedenklich sein? Es sind sogenannte "sponsored links", die als solche...

dizzy 12. Okt 2004

Findet eigentlich niemand dieses hier bedenklich: "Unternehmen können automatisch...

Wunderer 12. Okt 2004

Hat die Netzeitung möglicherweise zwei Chefredakteure? Einen Herrn Meyer (Artikel) und...

Maier 11. Okt 2004

Klar ist das schwierig, alle zu erfassen. Aber wir können am Ende zumindest ein gutes...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /