Abo
  • Services:

Samsung will zum zweitgrößten Handyhersteller werden

Koreanischer Anbieter erhöht seine Zielprognose im Handymarkt

Der koreanische Handy- und Unterhaltungselektronik-Produzent Samsung will deutlich beim weltweiten Marktanteil zulegen und hat seine Prognose für das laufende Jahr 2004 angehoben. Weltweit will Samsung den zweitgrößten Handyhersteller Motorola langfristig von seiner Position verdrängen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Anfang des Jahres planten wir, weltweit 65 Millionen Geräte verkaufen zu wollen. Es werden 86 Millionen sein", sagte Samsungs Deutschland-Chef Seung K. Kang in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Focus. Für Samsung könne es nur um den zweiten Platz gehen, so Kang im Gespräch mit dem Focus. In Deutschland rechnet er damit, den Marktanteil von derzeit 15 Prozent zu steigern. Nach einer Focus vorliegenden GfK-Studie liegt Samsung in Deutschland beim Handy-Verkauf an Vertragskunden mit 18 Prozent Marktanteil auf Platz drei hinter Nokia mit 38 Prozent und Siemens mit 20 Prozent.

Skeptisch äußerte sich Kang zur schnellen Einführung der neuen Mobilfunktechnologie UMTS: "Interessantere Angebote der Netzbetreiber werden bis 2006 garantieren, dass jedes zweite gekaufte Gerät UMTS-tauglich ist." Der koreanische Konzern, der auch Digitalkameras produziert, will bei den Fotohandys deutlich zulegen. Ab 2005 werde Samsung die Bildqualität verbessern und 3-Megapixel-Kamerahandys einführen, so Kang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Trymon 11. Okt 2004

Das neue (glaube e500) wird Bluetooth haben und kommt in den nächsten Wochen auf den Markt.

Ich halt 11. Okt 2004

Na dann mach dir mal weiter sorgen :-)) Ich habe letztes Jahr noch für die Leutchen...

Bone 11. Okt 2004

Och ich finde Samsung is ne tolle marke. Hatte zwar noch nei nen Handy von denen aber was...

whatever 11. Okt 2004

..mir auch, aber eigentlich ist mir samsung in letzter zeit verdammt sympathisch...

Duke Nukem 11. Okt 2004

Die geben so unglaublich gas. Sony haben die sicher bald weggefrühstückt...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
    Hunt Showdown (Beta) im Test
    Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

    Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

      •  /