Abo
  • Services:

Connect3D stellt passiv gekühlte Radeon-9250-SE-Serie vor

Radeon-9200-SE-Grafikkarten werden abgelöst

Connect3D hat eine neue, passiv gekühlte Grafikkarten-Serie mit niedriger getaktetem ATI-Radeon-9250-Grafikchip angekündigt, die für günstige, aber dennoch leise PC-Systeme und in Verbindung mit einer TV-Karte für Wohnzimmer-PCs interessant sein könnte. Die weniger leistungsfähige Grafikkarten-Serie Radeon 9200 SE soll damit abgelöst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Radeon-9250-SE-Grafikkarten sind höher als ihre 9200-SE-Vorgänger getaktet, der Grafikchiptakt liegt bei 240 MHz statt 200 MHz und der DDR-Speichertakt bei 200 MHz statt nur 166 MHz. Die Connect3D-Grafikkarten mit Standard-Radeon-9250 (ohne SE-Zusatz) liegen im Chiptakt noch einmal 10 MHz höher und der Speicher ist 128- statt 64bittig angebunden. Die Radeon-9250-Chips beherrschen DirectX-8-Grafikeffekte, für Spiele sind sie derzeit im Low-End-Bereich einzuordnen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Freising

Insgesamt vier Modelle hat Connect3D angekündigt, eines mit 64 MByte, VGA und TV-Out für 47,9 Euro, eines mit 128 MByte, VGA und TV-Out für 49,90 Euro, eines mit 64 MByte, VGA, DVI und TV-Out für 57,90 Euro sowie eines mit 128 MByte Speicher, VGA, DVI und TV-Out für 59,90 Euro. Der Preis liegt somit nur gering über denen der langsameren 9200-SE-Serie.

Die Radeon-9250-SE-Grafikkarten von Connect3D sollen ab Ende Oktober 2004 an den Fachhandel ausgeliefert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Forensischer 09. Apr 2005

worum geht´s denn hier wirklich?was sagt denn einem die watt zahl??die sagt doch im...

Bibabuzzelmann 11. Okt 2004

@WobistDudenndrin ? Warum suchst du dir nicht einen ausführlichen Bericht über die Karte...

Bibabuzzelmann 11. Okt 2004

Ich habe bei mir das Gehäuse des Rechners offen und hab nen grossen Ventilator davor, ist...

Lumen 11. Okt 2004

Ich vermute mal aufgrund der Erfahrung das man mit maximal 25W, eher 20W...

mucki 09. Okt 2004

ich habe die 9259er 128bit von 3d-club für meinen 2t rechner und die bildqualität im 2d...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /