Abo
  • Services:

Lange hat's gedauert: Erstes Samsung-Handy mit Bluetooth

Tri-Band-Handy mit Schiebemechanismus, MP3-Player und 80 MByte Speicher

Samsung stellte mit dem SGH-D500 sein erstes Mobiltelefon mit Bluetooth-Funktion vor. Das Tri-Band-Handy steckt in einem Gehäuse mit Schiebemechanismus, so dass die Handy-Klaviatur unter dem Display verschwinden kann. Im SGH-D500 stecken eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera und ein MP3-Player, deren Daten in einem Speicher von 80 MByte Platz finden.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH-D500
SGH-D500
Die im SGH-D500 integrierte Digitalkamera erreicht eine maximale Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und kann neben Fotos auch Videoclips aufnehmen. Während ein Digitalzoom weit entfernte Motive heranholt, hellt eine Kameraleuchte dunkle Umgebungen auf. Zur Anzeige dient das TFT-Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln maximal 262.144 Farben darstellt.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

Für die Verwaltung von Terminen, Adressen, Klingeltönen, Bildern, Videoclips oder auch MP3-Dateien spendierte Samsung dem SGH-D500 einen Speicher von 80 MByte. Das 94 x 46 x 24 mm messende Tri-Band-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 10 sowie Bluetooth und besitzt eine Infrarotschnittstelle.

SGH-D500
SGH-D500
Zu den weiteren Ausstattungsdetails gehören ein Kalender, Java MIDP 2.0, eine Freisprechfunktion sowie ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung. Mit einer Akkuladung schafft das 99 Gramm wiegende Mobiltelefon nach Herstellerangaben eine Gesprächsdauer von beachtlichen 7,5 Stunden und agiert im Empfangsmodus nahezu zwei Wochen lang.

Samsung will das SGH-D500 Anfang November 2004 zum Preis von etwa 580,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt bringen.

Nachtrag vom 25. Oktober 2004:
Samsung hat die gemachte Preisangabe von 800,- Euro für das SGH-D500 korrigiert, so dass das Mobiltelefon nun für 580,- Euro ohne Vertrag angeboten werden soll. Außerdem wurde der Auslieferungstermin von Ende Oktober 2004 auf Anfang November 2004 verschoben. Die Textstelle im Artikel wurde entsprechend geändert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Devotee7 27. Dez 2004

Mahlzeit, Naja, Der letzte Kollege "Hohl" ist wohl im Dackelclub...auch etwas feines...

spiet kein Rolle 19. Okt 2004

Oh Gott seid Ihr hohl........................!!!!!!

wickerman 15. Okt 2004

Samsung Schweiz hat den Preis offiziell bestätigt. 699.- Franken. Wenn man den aktuellen...

Gast 14. Okt 2004

Bleibt doch mal ruhig und wartet Infos ab, Leute. Das Handy gibts in zwei Farben und der...

Nuero 12. Okt 2004

Gibt es ne Quelle dafür?


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /