Abo
  • Services:

6 Megapixel: Digitalkamera BenQ DC C60 im Retro-Stil

Nachfolger der BenQ DC C50

BenQ erweitert sein Produktportfolio um eine 6-Megapixel-Digitalkamera im Retro-Design. Das in Silber und Schwarz gehaltene Metallgehäuse beherbergt ein optisches 3fach-Zoom mit einer Brennweite zwischen 35 und 105 mm (35-mm-Kleinbildformat) bei F2.8 bis 4.7 sowie einem 4fach-Digitalzoom.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nachfolger der BenQ DC C50 besitzt auf der Kamerarückseite ein 2-Zoll-Farbdisplay, dessen Auflösung der Hersteller allerdings nicht angab. Neben den verschiedenen Motivprogrammen verfügt die Kamera über eine Programm-, Zeit- und Blendenautomatik sowie über die Option, Blende und Belichtung komplett manuell einzustellen. Motivprogramme für "Portrait", "Sport" und "Nacht" passen bei Bedarf alle wichtigen Parameter an die entsprechende Aufnahmesituation an.

BenQ DC C60
BenQ DC C60
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Hines Immobilien GmbH, Berlin

Zusätzlich lassen sich Scharfzeichnung, Farbsättigung und Kontrast der Aufnahmen regulieren. Der Weißabgleich der Kamera kann manuell gesteuert werden. Durch die Videofunktion ist es möglich, Videoclips mit Ton aufzunehmen, deren Länge nur durch die Kapazität des Speichers begrenzt ist. Auflösung und Bildwiederholfrequenz der Videos sind unbekannt.

Die Verschlusszeiten rangieren zwischen 8 und 1/1500 Sekunde. Die Belichtungsmessung wird per Matrix- bzw. Mehrfeld/Spot-Messung vorgenommen. Neben einem kleinen Blitzlicht ist auch noch ein Selbstauslöser in die Kamera eingebaut, der 2 oder 10 Sekunden verzögert.

Die BenQ DC C60 speichert auf SD-Karten, wobei der Hersteller angibt, das lediglich Karten bis zu einer Kapazität von 512 MByte genutzt werden können. Neben einem PAL-/NTSC-Videoausgang gibt es zudem einen USB-1.1-Anschluss zur Datenübertragung. Die Stromversorgung erfolgt über einen Lithium-Ionen-Akku, dessen Reichweite aber nicht angegeben wurde.

Die BenQ DC C60 wiegt lediglich 180 g bei einer Größe von 98 mm x 63 mm x 35 mm. Sie soll ab Ende Oktober 2004 für 299,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-72%) 13,99€
  4. (-79%) 5,99€

der minister 08. Okt 2004

retro ist nur eine modeerscheinung, die genauso schnell langweilig wird, wie jede andere...

Leser 08. Okt 2004

Ist halt deutsche Mentalität das Rumgemecker und Rumgejammer.

grind 08. Okt 2004

wenn ich die ganzen gläsernen, pothässlichen und ungemütlichen glashochhäuser in gro...

das amt 08. Okt 2004

warum schon wieder gemecker. langeweile? es gibt genug andere cams deren design deinen...

Thomas L 08. Okt 2004

interessant wie du verschiedenste stile durcheinander bzw. zusammen wirfst und dabei...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse

Wir haben uns beim Aufbau vom Nintendo-Labo-Haus gefilmt und die Eindrücke im Timelapse gesichert.

Golem.de baut das Labo-Haus - Timelapse Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /