Abo
  • Services:

Spieletest: Def Jam Fight For NY - Heftige Straßenprügelei

Zweiter Teil der Def-Jam-Reihe für alle Spielekonsolen

Def Jam Vendetta gehörte sicherlich zu den Überraschungshits des letzten Jahres - vorab hätten wohl nur wenige gedacht, dass der Mix aus HipHop-Rhythmen sowie Wrestling- und Beat'em-Up-Elementen so viel Spaß machen könnte. Getreu dem EA-Motto, jedem erfolgreichen Spiel auch eine Fortsetzung folgen zu lassen, steht nun Def Jam Fight For NY in den Läden - und kann sich überraschend stark vom Vorgänger abheben.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell geht es zwar wieder darum, einen schlagkräftigen Untergrundring aufzubauen, die Schauplätze haben aber gewechselt: Trat man im Vorgänger noch meist in schicken Wrestling-Arenen an, stehen nun dreckige Hinterhöfe, U-Bahn-Stationen oder auch mal Tanzflächen für die Kämpfe bereit. Der Kampfstil passt sich den veränderten Umgebungen an; so wurde der Wrestling-Anteil spürbar zurückgeschraubt und dafür mehr Wert auf eine richtige Prügelei gelegt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Def Jam Fight For NY - Heftige Straßenprügelei
  2. Spieletest: Def Jam Fight For NY - Heftige Straßenprügelei

Screenshot #1 (PS2)
Screenshot #1 (PS2)
Zu Beginn entscheidet man sich zunächst für einen von fünf Kampfstilen wie Kickboxen, Streetfighting oder auch Martial Arts, was starken Einfluss auf die folgenden Gefechte hat; je nach Modus stehen unterschiedliche Schlag-, Tritt- und Wurfoptionen zur Verfügung. Die Steuerung bietet dabei immer eine sehr gelungene Kombination aus leichter Zugänglichkeit und vielfältigen Aktionsoptionen - je nach eigener Position und Knopfdruckgeschwindigkeit kann jede Taste äußerst unterschiedliche Attacken hervorrufen.

Screenshot #2 (PS2)
Screenshot #2 (PS2)
Da es sich um illegale Straßenkämpfe handelt, muss natürlich auch mit dreckigen Tricks gerechnet werden - so schalten sich durchaus auch mal Zuschauer ins Gefecht ein und viele der in der Gegend herumliegenden Gegenstände können ebenfalls mit ins Spiel einbezogen werden. Unter anderem erweisen sich etwa Flaschen, Eisenstangen, aber auch Autoteile oder gar eine Jukebox als wirksame Waffe im Kampf gegen die Gangster-Rapper. Mit spektakulären Finishing Moves lassen sich die Kontrahenten dann endgültig ausknocken.

Spieletest: Def Jam Fight For NY - Heftige Straßenprügelei 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 33,49€
  3. 14,02€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Sanja 01. Jul 2007

Hi ich habe bei def jam NY ne sporthose von air jordan gesehen find sie übelst hammer...

AggroGEEE 23. Okt 2006

Ey Junge du kannst mal die schnauze halten! Es stimmt schon das die Industrie immer mehr...

Gast1337 17. Okt 2006

OH MEIN GOTT LEUTE, also einige Leute verfehlen hier eindeutig den Sinn....Ich bin weder...

Der der mal... 17. Okt 2006

OH MEIN GOTT LEUTE, also einige Leute verfehlen hier eindeutig den Sinn....Ich bin weder...

Gast555 24. Jul 2006

Jööö, süß der Kleine. Am liebsten möchte man ihm noch den Fahrradhelm richtig...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /