Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Lautsprecher-Systeme von Creative

Inspire-Familie geht in die nächste Generation

Creative hat seine Lautsprecher-Familie Inspire um vier neue Modelle erweitert, die mit 2.1-, 5.1- oder 7.1-Mehrkanal-Klang aufwarten. Wie bei den Vorgängern setzt Creative dabei zumindest bei der T-Serie auf separate Hoch- und Mitteltöner sowie eine Kabelfernbedienung, die mittlerweile auch mit Kopfhörerausgang ausgestattet ist.

Wem Pseudo-Raumklang mit 2.1-Kanal-Ton reicht, für den bietet Creative das Inspire T3000. Die beiden Satelliten leisten je 6 Watt Sinus, der Subwoofer eine Sinus-Leistung von 17 Watt. Der Frequenzgang reicht von 40 Hz bis 20 kHz, der Rauschabstand liegt bei 80 dB. Die Satelliten können wahlweise auf Standfüßen aufgestellt oder an der Wand montiert werden - diese müssen aber wie bei den anderen neuen Systemen hinzugekauft werden. Über den im Lieferumfang enthaltenen Cinch-Klinke-Adapter lässt sich das Creative Inspire T3000 auch an Fernsehgeräte oder Spielkonsolen anschließen.

Anzeige
Inspire T3000
Inspire T3000

Mit dem Inspire P5800 bietet Creative ein neues 5.1-Surround-Lautsprechersystem an, das sich an Raumklang-Einsteiger wendet. Vier Satelliten mit je 8 Watt Sinus-Leistung, ein horizontaler Center-Lautsprecher mit 18 Watt Sinus sowie ein Subwoofer im verstärkten Holzgehäuse und 22-Watt-Sinus-Leistung sollen für ein gutes Preis-Klang-Verhältnis sorgen. Frequenzgang und Rauschabstand entsprechen dem des T3000. Es gibt nur analoge Eingänge, auf Digitalsound muss beim Inspire P5800 verzichtet werden.

Das Inspire T5900 entspricht weitgehend dem Inspire T5800, es ist jedoch flexibler bei den Anschlussmöglichkeiten: Es kommt auch mit 4-Kanal-Soundkarten klar, der analoge Ton wird auf 5.1-Kanal hochgemischt, was Besitzern älterer Soundkarten zugute kommt. Digitalsound gibt es auch beim T5900 nicht, dafür hat die Kabelfernbedienung neben dem Kopfhöreranschluss zusätzlich einen Line-Eingang etwa zum Anschluss eines MP3-Players.

Insipire T7900
Insipire T7900

Wem 5.1-Kanal nicht reicht, für den bietet Creative mit dem Inspire T7900 eine neue 7.1-Kanal-Lösung, zu deren voller Ansteuerung allerdings auch eine entsprechende Soundkarte vonnöten ist. Alternativ können Signale von 5.1- und 6.1-Soundkarten auch hochgemischt werden. Jeder der sechs Satelliten erzielt 8 Watt Sinus, der Center-Lautsprecher erreicht eine Leistung von 20 Watt Sinus. Der Subwoofer bietet 24 Watt Sinus. Die Kabelfernbedienung entspricht der des T5900. Der Anschluss von Audioquellen erfolgt analog.

Die vier neuen Inspire-Systeme von Creative sollen ab sofort im Handel verfügbar sein. Die Preisempfehlung für das Creative Inspire T3000 liegt bei rund 50,- Euro, für das P5800 bei etwa 80,- Euro und für das Inspire T5900 bei ca. 100,- Euro. Beim Inspire T7900 ist man mit rund 130,- Euro dabei.


eye home zur Startseite
UnAdmin 07. Okt 2004

Oder: Dönerbude um die Ecke ist natürlich auch noch um 15.00h um jeden Gast dankbar...

tröte 07. Okt 2004

Immerhin gibts noch ein Mittagessen. :D

UnAdmin 07. Okt 2004

Jaja, der stressige Redaktionsalltag.

Homeworld 07. Okt 2004

Danke für die Antwort. Bei Ikea gibt es ganz preiswerte Lautsprecherständer. Homeworld

Gizzmo 07. Okt 2004

Hatte auch ein 4.1 System - die Ständer waren mehr oder weniger Schrott ;) Die neuen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. (-67%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23

  2. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Bitcoinmillionär | 22:23

  3. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17

  4. Re: "Versemmelt"

    gast22 | 22:09

  5. Re: Vorkasse bei Tesla

    Bitcoinmillionär | 22:08


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel