Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Lautsprecher-Systeme von Creative

Inspire-Familie geht in die nächste Generation

Creative hat seine Lautsprecher-Familie Inspire um vier neue Modelle erweitert, die mit 2.1-, 5.1- oder 7.1-Mehrkanal-Klang aufwarten. Wie bei den Vorgängern setzt Creative dabei zumindest bei der T-Serie auf separate Hoch- und Mitteltöner sowie eine Kabelfernbedienung, die mittlerweile auch mit Kopfhörerausgang ausgestattet ist.

Wem Pseudo-Raumklang mit 2.1-Kanal-Ton reicht, für den bietet Creative das Inspire T3000. Die beiden Satelliten leisten je 6 Watt Sinus, der Subwoofer eine Sinus-Leistung von 17 Watt. Der Frequenzgang reicht von 40 Hz bis 20 kHz, der Rauschabstand liegt bei 80 dB. Die Satelliten können wahlweise auf Standfüßen aufgestellt oder an der Wand montiert werden - diese müssen aber wie bei den anderen neuen Systemen hinzugekauft werden. Über den im Lieferumfang enthaltenen Cinch-Klinke-Adapter lässt sich das Creative Inspire T3000 auch an Fernsehgeräte oder Spielkonsolen anschließen.

Anzeige
Inspire T3000
Inspire T3000

Mit dem Inspire P5800 bietet Creative ein neues 5.1-Surround-Lautsprechersystem an, das sich an Raumklang-Einsteiger wendet. Vier Satelliten mit je 8 Watt Sinus-Leistung, ein horizontaler Center-Lautsprecher mit 18 Watt Sinus sowie ein Subwoofer im verstärkten Holzgehäuse und 22-Watt-Sinus-Leistung sollen für ein gutes Preis-Klang-Verhältnis sorgen. Frequenzgang und Rauschabstand entsprechen dem des T3000. Es gibt nur analoge Eingänge, auf Digitalsound muss beim Inspire P5800 verzichtet werden.

Das Inspire T5900 entspricht weitgehend dem Inspire T5800, es ist jedoch flexibler bei den Anschlussmöglichkeiten: Es kommt auch mit 4-Kanal-Soundkarten klar, der analoge Ton wird auf 5.1-Kanal hochgemischt, was Besitzern älterer Soundkarten zugute kommt. Digitalsound gibt es auch beim T5900 nicht, dafür hat die Kabelfernbedienung neben dem Kopfhöreranschluss zusätzlich einen Line-Eingang etwa zum Anschluss eines MP3-Players.

Insipire T7900
Insipire T7900

Wem 5.1-Kanal nicht reicht, für den bietet Creative mit dem Inspire T7900 eine neue 7.1-Kanal-Lösung, zu deren voller Ansteuerung allerdings auch eine entsprechende Soundkarte vonnöten ist. Alternativ können Signale von 5.1- und 6.1-Soundkarten auch hochgemischt werden. Jeder der sechs Satelliten erzielt 8 Watt Sinus, der Center-Lautsprecher erreicht eine Leistung von 20 Watt Sinus. Der Subwoofer bietet 24 Watt Sinus. Die Kabelfernbedienung entspricht der des T5900. Der Anschluss von Audioquellen erfolgt analog.

Die vier neuen Inspire-Systeme von Creative sollen ab sofort im Handel verfügbar sein. Die Preisempfehlung für das Creative Inspire T3000 liegt bei rund 50,- Euro, für das P5800 bei etwa 80,- Euro und für das Inspire T5900 bei ca. 100,- Euro. Beim Inspire T7900 ist man mit rund 130,- Euro dabei.


eye home zur Startseite
UnAdmin 07. Okt 2004

Oder: Dönerbude um die Ecke ist natürlich auch noch um 15.00h um jeden Gast dankbar...

tröte 07. Okt 2004

Immerhin gibts noch ein Mittagessen. :D

UnAdmin 07. Okt 2004

Jaja, der stressige Redaktionsalltag.

Homeworld 07. Okt 2004

Danke für die Antwort. Bei Ikea gibt es ganz preiswerte Lautsprecherständer. Homeworld

Gizzmo 07. Okt 2004

Hatte auch ein 4.1 System - die Ständer waren mehr oder weniger Schrott ;) Die neuen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)
  2. Consilia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Passau
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  4. Ruhrbahn GmbH, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  2. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  3. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  4. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  5. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  6. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  7. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  8. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  9. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  10. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Alles nach Baujahr 2005...

    ArcherV | 15:54

  2. 100 Mbit/s bei der Telekom

    marcel151 | 15:54

  3. Tatsächliche Datenrate

    Icestorm | 15:54

  4. Re: Und das ist ein Artikel wert?

    TrollNo1 | 15:54

  5. Re: Sinnlos

    Dwalinn | 15:50


  1. 15:46

  2. 15:30

  3. 15:09

  4. 14:58

  5. 14:21

  6. 13:25

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel