Abo
  • Services:

HP: Tinten-Multifunktionsgeräte mit 20 Seiten/Minute

HP Officejets 7310 und 7410 für kleine Arbeitsgruppen

HP bringt mit den Officejets 7310 und 7410 zwei neue Multifunktionsgeräte mit Tintendruckwerk auf den Markt. Sie drucken und kopieren bis zu 30 Seiten in Schwarz-Weiß pro Minute und 20 Seiten in Farbe bei einer Auflösung von 4.800 dpi (optimiert).

Artikel veröffentlicht am ,

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Für das Scannen besitzt das Gerät einen Sensor bestehend aus zwei CCD-Chips, von denen einer für das Scannen von Texten mit einer Auflösung von 600 dpi zum Einsatz kommt. Der andere Sensor sorgt mit einer Auflösung von bis zu 2.400 dpi für detaillierte Scans.

Stellenmarkt
  1. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. PSI Energie Gas & Öl, Essen

Für den Faxversand in Farbe und Schwarz-Weiß sind die Officejets mit einem integrierten 33,6-Kbps-Modem ausgerüstet. Beide Geräte verfügen über einen Faxspeicher von 150 Seiten. Mittels des 6,4 Zentimeter großen Farb-LCDs soll auch die Verwaltung des Fotodrucks am Gerät einfach sein. Die Fotos lassen sich am Gerät zoomen, drehen und zuschneiden. Auch eine Funktion zum Korrigieren roter Augen ist enthalten. Der Anwender kann die Bilder mit Rahmen versehen und wahlweise in Farbe, Sepia oder Schwarz-Weiß ausdrucken.

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Die Geräte messen 549 x 353 x 438 mm und besitzen eine Duplexeinheit für doppelseitiges Arbeiten. Die Geräte kopieren bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 20 Seiten in Farbe. Maximal 99 Kopien lassen sich in einem Arbeitsgang erstellen, dabei können die Vorlagen von 25 bis 400 Prozent vergrößert oder verkleinert werden. Der Flachbettkopierer der beiden Geräte ist mit einem automatischen Dokumenteneinzug (ADF) für 50 Seiten Papier ausgestattet. Der HP Officejet 7410 bietet außerdem eine automatische Sortierfunktion.

Ein integrierter Ethernetanschluss ermöglicht bis zu fünf Anwendern gleichzeitig Zugriff auf die Officejets - auf die Druckfunktion sogar von unterwegs. Das "Remote Printing" gehört zu den Highlights der beiden neuen Geräte. Der Anwender kann damit einen Druckauftrag von unterwegs aus dem Internet aus abschicken. Die Daten werden auf einem Server gespeichert, vom Officejet in regelmäßigen Abständen abgefragt und stehen zum Beispiel den Kollegen gleich zur Verfügung.

HP Officejet 7310
HP Officejet 7310
Der HP Officejet 7410 ist darüber hinaus mittels integrierter Wireless-802.11g-Technologie auch ohne Kabel netzwerkfähig und verfügt über eine zusätzliche 250-Blatt-Papierzufuhr (beim HP Officejet 7310 optional). Beide Geräte ermöglichen durch Speicherkartensteckplätze direkten Fotodruck.

Der HP Officejet 7310 soll ab Ende November 2004 zum Preis von 549,- Euro erhältlich sein, der HP Officejet 7410 zum Preis von 649,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)

mosse 25. Okt 2004

also wenn du so ein gerät zuhause stehen hättest genauso wie ich, dann würdest du es...

Der_Allemacher 07. Okt 2004

Die Tintenpatronenpreise sind sowieso so hoch, dass wohl kaum ein Privatman sich das Teil...

:-) 07. Okt 2004

...die Benutzung dieses Produktes kann einem glatt 120 Tagessätze einhandeln..., also...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /