Abo
  • Services:

HDTV bis 2008 in bis zu 37 Millionen US-Haushalten?

Marktforscher fordern weiteren Eingriff der US-Regierung

Das Bostoner Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics erwartet, dass Konkurrenzkampf, fallende Preise und neue Regulierungen in den nächsten fünf Jahren Millionen von US-Haushalten zum Wechseln zum hochauflösenden Fernsehen (High Definition TV, HDTV) treiben werden. In ihrem Report "The Transition to Digital Television: FCC Mandates and Market Evolution" sagen die Analysten voraus, dass die Anzahl der US-Haushalte mit HD-fähiger Hardware von 8,7 Millionen im Jahr 2003 auf mehr als 14 Millionen bis Ende 2004 ansteigen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Etwa die Hälfte dieser Haushalte wird auch das HDTV-Fernsehprogramm über Kabel, Satellit oder terrestrische Quellen beziehen. Bis 2008 sollen es ganze 37 Millionen Haushalte sein, die HDTV empfangen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Hays AG, Hessen

Doch selbst mit diesem erwarteten rasanten Wachstum soll es laut Strategy Analytics sehr unwahrscheinlich sein, dass Digitalfernseh-Hardware die Verbreitung findet, welche die US-Regierung für die nächsten fünf Jahre für einen vollen Wechsel zu Digital-TV angestrebt hat. Deshalb fordern die Analysten, dass der Gesetzgeber und die Federal Communications Commission (FCC) ernsthaft über weitere regulative Maßnahmen wie die Abwärtswandlung der digitalen Signale für weniger aufwendige Geräte oder die Subventionierung von Adaptern für Millionen existierende Fernseher nachdenken.

"Die nächsten zwölf Monate werden eine kritische Phase, da Unterhaltungselektronik-Anbieter eine neue Generation von Digital-Receivern starten, die von der Regierung festgeschriebene Funktionen wie ATSC-Tuner und CableCARD-Schächte enthalten", so James Penhune, Direktor der Strategy-Analytics-Abteilung für Breitband-Medien und Kommunikation. "Gleichzeitig kombinieren sich Marktfaktoren, um den Bedarf nach Digital-TV zu bewerben. Dazu gehören eine steigende Anzahl von Haushalten mit HD-fähigen Displays und der steigenden Bedeutung von HD-Programmen für Kabel- und Satellitenbetreiber, die um zahlungskräftige Abonnenten wetteifern."

In Europa kann man derweil von den genannten Zahlen nur träumen, da gerade erst mit HDTV-Testprogrammen gestartet wird und HDTV-Empfänger gerade erst auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

c.b. 08. Okt 2004

War das alles? Du weisst doch genau, dass es stimmt, wenn man den amerikanischen Teppich...

Peter Retep 07. Okt 2004

Wann was Du denn das letzte mal in den USA? 1955? Jaja, die mittelalterliche...

123easy 07. Okt 2004

Mal schauen, ob wir diesen Verbreitungsgrad bis 2025 hinbekommen. Wir ( Europäer...

:-o 07. Okt 2004

Oha, die hat mein Sony schon um ein mehrfaches überschritten :-o

c.b. 07. Okt 2004

Mahlzeit... Tolle Sache, was USA da spekuliert. Ich verstehe nur einige Dinge dabei...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /