Abo
  • Services:

Neon: Audio- und Video-Beschleunigung für Embedded-Chips

MP3-Audiodecoder mit 10 MHz CPU-Leistung

ARM will mit seiner neuen, "Neon" getauften Technik Multimedia-Funktionen wie Video-Codierung und -Decodierung, 3D-Grafik, Sprachverarbeitung sowie Audio-Decodierung in mobilen Endgeräten beschleunigen. Die Neon-Technik soll in künftigen ARM-Prozessoren eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Neon handelt es sich um einen 64/128-Bit-SIMD-Befehlssatz (Single Instruction Multiple Data) zur standardisierten Beschleunigung von Media- und Signalverarbeitungsapplikationen der kommenden Generation. So soll es mit Neon möglich sein, einen MP3-Audiodecoder mit CPUs mit weniger als 10 MHz zu verarbeiten - ein GSM-AMR-Sprach-Codec soll lediglich 13 MHz benötigen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen

Neben einem umfassenden Befehlssatz sind separate Register-Files und unabhängige Verarbeitungshardware vorhanden. Neon unterstützt dabei 8-, 16-, 32- und 64-Bit-Integer- und SIMD-Operationen für die Audio- und Video-Verarbeitung sowie für Grafik- und Spiele-Funktionen.

Der Neon-Befehlssatz wurde im Verbund mit vektorisierender C-Compiler-Technik entwickelt und soll ARM-Entwicklern mit C-Compiler-Unterstützung angeboten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Angel 07. Okt 2004

Ich find die Formulierung auch komisch.

Grayfox 07. Okt 2004

Jopp ... also mein letzter Mp3Player (vor ca. 1 Jahr) hatte 33Mhz glaub ich ...

plonk 07. Okt 2004

musst du richtig lesen tun... is doch ideal zum einsatz in mobilen geräten z.b. mp3...

Teen-14 07. Okt 2004

Mein Schneider CPC 6128 hatte nur 4,x MHz!!!

Moo 07. Okt 2004

10 MHz CPU __Leistung__??? erm... aha....


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

    •  /