Abo
  • Services:

OpenOffice.org 1.1.3 auf Deutsch erschienen

Nur Bugfixes - keine neuen Funktionen

Kurz nach der Veröffentlichung der englischsprachigen Version steht OpenOffice.org 1.1.3 nun auf Deutsch für Windows, Linux und Mac ab sofort zum Download bereit. Solaris- und FreeBSD-Anwender müssen auf eine deutsche Version noch warten.

Artikel veröffentlicht am ,

In 1.1.3 wurden einige gemeldete Fehler behoben und eine unter Linux-/Unix-Mehrbenutzersystemen unter Umständen auftretende Möglichkeit unterbunden, gezippte zwischengespeicherte Dateien aus dem Temp-Verzeichnis unautorisiert auszulesen. Neue Funktionen sind in dem Release nicht enthalten.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Wacker Chemie AG, München

Die aktuelle Version ist ebenfalls auf der erweiterten CD "PrOOo-Box" enthalten, die man auch als Image herunterladen kann. Diese CD wurde in den letzten Ausgaben um zahlreiche Tools ergänzt, u.a. Vorlagen, Zeichenmakros, Suchwerkzeuge.

Zu OpenOffice.org gehören die Textverarbeitung Writer, die Tabellenkalkulation Calc, das Präsentationsprogramm Impress sowie das Grafik- und Zeichenprogramm Draw. Weitere Module sind der Formeleditor Math, der HTML-Editor sowie verschiedene Datenbankwerkzeuge.

OpenOffice.org 1.1.3 ist ab sofort auf Deutsch auf diversen Mirror-Servern erhältlich. Das Windows-Archiv ist rund 67 MByte groß, während es das Linux-Paket auf rund 80 MByte bringt. Das Mac-Paket umfasst knapp 80 MByte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 9,99€

JTR - der alte 08. Okt 2004

Für diesen Bereich ist OpenOffice auch nicht gedacht, sondern die Bezahlversion...

JTR - der alte 08. Okt 2004

Ich finds auch super, aber eben es gibt schon noch ein paar Punkte die verbessert werden...

Ozzy 07. Okt 2004

Gerade spezielle "Behördensoftware" bedingt bis heute meist eine MS-Umgebung. Dies trifft...

Hallo 07. Okt 2004

hmm, wenn das dein einzigstes Problem an OOo ist :D gerade erst die "Lücke" in Word...

daydreamer 07. Okt 2004

Bei mir auch Gentoo Intel PIV 2,53 GhZ und 1 GB RAM. 3,75 Stunden. Hmm, bei Linux...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /