Abo
  • Services:

Computer Associates kauft Netegrity

430 Millionen US-Dollar für Software-Sicherheitsspezialisten

Computer Associates (CA) kauft den Software-Sicherheitsspezialisten Netegrity für insgesamt rund 430 Millionen US-Dollar in bar, wie beide Unternehmen vereinbarten. Allerdings müssen die Aktionäre von Netegrity der Übernahme noch zustimmen.

Artikel veröffentlicht am ,

CA erhofft sich durch die Übernahme substanzielle Synergieeffekte und will so die eigene Position als Anbieter von Sicherheits-Management-Lösungen stärken.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Netegrity soll in die "eTrust Identity and Access Management Group" bei Computer Associates integriert werden, einige Mitarbeiter auf Seiten von Netegrity werden dadurch aber wohl ihren Arbeitsplatz verlieren. CA spricht davon, die überwiegende Mehrheit der rund 400 Netegrity-Mitarbeiter zu behalten.

Die Akquisition soll in den nächsten 90 Tagen abgeschlossen werden. Der Aktienkurs von Netegrity legt vor Marktstart bereits kräftig zu, nachdem er am Vortag bei 7,75 US-Dollar schloss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Stranger 07. Okt 2004

Die Frage ist, wie die das bezahlen - bei dem Umsatzrückgang. Es wird so Einiges...

Azoris 06. Okt 2004

Computer Associates kauf sich auch hoch. Wieviele Firmen haben die nun schon verschluckt?

Stephan 06. Okt 2004

:-) dass mit "bar" natürlich nicht die Übergabe von Geldscheinen gemeint ist, sondern...

solence 06. Okt 2004

...430 Millionen US-Dollar in bar... Hört sich lustig an. Ich stell mir gerade vor wie da...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /