• IT-Karriere:
  • Services:

Suse Linux 9.2 ab November

Neue Linux-Distribution von Novell mit KDE 3.3 und GNOME 2.6

Novell will ab November die neue Version seiner Linux-Distribution Suse Linux 9.2 in die Läden bringen. Auch die neue Version wird im Paket für x86-Systeme mit 32 Bit und 64 Bit (AMD64, EM64T) geliefert. Neu dabei ist unter anderem Unterstützung von Bluetooth, aber auch aktualisierte Software-Pakete wie KDE 3.3 und Evolution 2.0 liegen bei.

Artikel veröffentlicht am ,

Suse 9.2 Professional soll Bluetooth-Geräte automatisch erkennen, ihre Einrichtung erfolgt über das zentrale Administrationswerkzeug YaST. Die neue Version soll auch den Wechsel zwischen verschieden WLANs erleichtern, ein fortschrittliches Power-Management via ACPI bieten und für Laptop-Nutzer mit Unterstützung für Suspend-to-Disk aufwarten.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. LDB Analytics Services GmbH, Berlin

Als Desktops werden KDE 3.3 und GNOME 2.6 mitgeliefert, zudem liegen OpenOffice.org 1.1.3 und Evolution 2.0 bei. Letzteres soll auch mit Exchange 2000/2003 sowie Novell GroupWise zusammenarbeiten. Als Bildverarbeitung liegt GIMP 2 bei und mit Inkscape hält ein neues Programm zur Bearbeitung von Vektor-Grafiken Einzug. Dies gilt auch für den Web-Editor, der auf Mozilla basiert.

Aber auch einige kommerzielle Produkte sind enthalten, darunter TextMaker PlanMaker von SoftMaker, die Backup Software Sesam von SEP sowie eine Demo-Version von der Video-Schnitt-Software MainActor 5.

Als Kernel kommt Linux 2.6.8 zum Einsatz, als X-Server setzt Novell auf X11R.6.8.1 von X.Org. GCC kommt in der Version 3.3.4 zum Einsatz, die glibc hat die Version 2.3.3. Für Software-Entwickler sind auch KDevelop, Eclipse und Mono dabei.

Zur einfacheren Einrichtung hat Novell Time-Server für diverse Länder bereits vorkonfiguriert. Auch die Kommunikation und Synchronisation mit diversen, nicht näher genannten Groupware-Systemen habe man ebenso verbessert wie YaST, so Novell. Für mehr Sicherheit soll unter anderem eine Firewall sorgen, die automatisch nach der Installtion aktiviert wird. Ein neues User-Interface soll die Einrichtung von Samba, DNS und DHCP vereinfachen.

Novell Suse Linux Professional 9.2 soll ab Anfang November 2004 zu haben sein und der Preis bei 89,95 Euro liegen, eine Update- und Studentenversion gibt es für 59,95 Euro. Im Paket enthalten sind fünf CDs und zwei DVDs, Handbücher sowie 90 Tage Installations-Support.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 215,99€ (mit Rabattcode PURZELPREISE)
  3. 419,00€ (Bestpreis!)

CyberMulle 19. Nov 2004

Prima, habe ich mir auch gekauft ... und meine ati x800 geht immer noch nicht. ich kann...

udd 19. Nov 2004

LINUX FOR EVER!!

Toddy_Tux 21. Okt 2004

Das hat nichts mit der Version 9.1 zu tun. Mit viel biegen und würgen bekommt man die...

CyberMulle 21. Okt 2004

Kann mir jemand sagen ob die 9.2 endlich ohne probleme meine SAPPHIRE RADEON X800 PRO...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    •  /