Abo
  • IT-Karriere:

Broadcast Flag unter Beschuss

Berufungsgericht soll FCC in ihre Schranken weisen

Insgesamt neun Bürgerrechtsgruppen und Verbände, darunter die Electronic Frontier Foundation (EFF), Public Knowledge (PK) und die American Library Association (ALA), sind der Ansicht, die FCC überschreitet mit der geplanten Einführung eines "Broadcast Flag" ihre Kompetenzen und versuchen, in einem Berufungsverfahren das Broadcast Flag zu kippen. Dieses soll ab Anfang 2005 sicherstellen, dass digitale Fernsehausstrahlungen nicht mehr gegen den Willen der Rechteinhaber kopiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht der Bürgerrechtler beschränkt die Einführung des Broadcast Flag die Rechte der Verbraucher und schränkt die Möglichkeiten zu Privatkopien ein. Sendungen, die entsprechend gekennzeichnet sind, dürfen dann ohne Zustimmung des Rechteinhabers nicht mehr aufgezeichnet oder kopiert werden. Um dies durchzusetzen, dürfen ab 1. Januar 2005 in den USA nur noch Empfangsgeräte verkauft werden, die dies sicherstellen.

Stellenmarkt
  1. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen
  2. Linova Software GmbH, München

Die ALA sieht vor allem Möglichkeiten, HDTV im Schulunterricht einzusetzen, gefährdet. Das Medium dürfe Schulen nicht vorenthalten bleiben.

Die Gegner des Broadcast Flag argumentieren vor Gericht, die Regulierungsbehörde FCC habe lediglich die Befugnis, in Fernsehübertragungen einzugreifen, aber im vorliegenden Fall gehe es nicht um die Übertragung an sich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand

megaimmi 06. Okt 2004

FirmWar. Ich haette es selbst nicht schoener sagen koennen ;-))) geiler fand ich aber...

Antoine Doinel 06. Okt 2004

Der Meinung bin ich auch. Hochauflösendes sollte nicht Schulen vorbehalten bleiben...

huru 06. Okt 2004

Alles nur ne Frage der Firmwar, oder? ;-)


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

    •  /