Abo
  • Services:

IDC-Studie weist enorme Wertschöpfung durch MS-Produkte aus

Hochgerechnet 200 Milliarden US-Dollar in 19 EMEA-Ländern erwirtschaftet

Als Teil des Executive Partner Summit von Microsoft gab das Unternehmen die Resultate einer neuen, von International Data (IDC) durchgeführten Studie über wirtschaftliche Auswirkungen der Informationstechnologie bekannt. Die von Microsoft gesponserte Studie betont die Tatsache, dass die Informationstechnologie (IT) auch weiterhin eine wichtige treibende Kraft für lokale und regionale wirtschaftliche Aktivität in den Ländern Europas, des Mittleren Ostens und Afrikas (EMEA-Region) darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der Studie wurden im Jahr 2004 durch Aktivitäten im Umfeld der Informationstechnologie in 19 EMEA-Ländern fast neun Millionen IT-Arbeitsplätze geschaffen und über 200 Milliarden US-Dollar Steuereinnahmen erwirtschaftet. Und die Auswirkungen der IT-Branche werden laut den Erwartungen noch anwachsen: Im Lauf der kommenden vier Jahre soll der IT-Sektor in den EMEA-Ländern zwei Millionen neue Arbeitsplätze schaffen und zusätzliche 160 Milliarden US-Dollar an Steuereinnahmen erwirtschaften.

Inhalt:
  1. IDC-Studie weist enorme Wertschöpfung durch MS-Produkte aus
  2. IDC-Studie weist enorme Wertschöpfung durch MS-Produkte aus

"Es besteht keine Frage, dass die Informationstechnologie in der globalen Wirtschaft einen dynamischen Faktor darstellt und dass ihre Auswirkungen auf allen Ebenen spürbar sind, von der Europäischen Union bis hin zu einzelnen Haushalten", so John Gantz, Chief Reserach Officer bei IDC. "Die IT-Branche zeigt in diesen Regionen erneut positive Wachstumszahlen und ist wiederum für lokale Wirtschaftsbereiche eine treibende Kraft am Arbeitsmarkt und bei Steuereinnahmenn."

Die Studie untersuchte die Auswirkungen der IT-Branche auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, auf Unternehmensgründungen sowie auf lokale Ausgaben im IT-Sektor und Steuereinnahmen in Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Israel, Italien, Litauen, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Spanien, Südafrika, der Tschechischen Republik, der Türkei und Ungarn.

In diesen 19 Ländern sind den Studienergebnissen zufolge fast neun Millionen Menschen bei über 356.000 Unternehmen in den Segmenten Hardware, Software, Services und Kanäle bzw. als IT-Fachleute in Anwenderorganisationen beschäftigt.

IDC-Studie weist enorme Wertschöpfung durch MS-Produkte aus 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

Michael - alt 08. Okt 2004

So in etwa ist das auch. Allerdings habe ich das nicht gemeint. Du kannst z.B. ohne...

Fenris 08. Okt 2004

So ein Stuss.... genauso gut hättest du schreiben können: eine Textverarbeitung wird...

Michael - alt 07. Okt 2004

Ich bin zwar nicht Deiner Meinung, aber ich lasse Deine Meinung stehen.... Ich glaube...

Michael - alt 07. Okt 2004

Genau dadurch. Sie leisten für umme.... Natürlich. Aber indirekt. Scoot McNealy hat es...

Michael - alt 07. Okt 2004

Das macht mich jetzt total fertig.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /