Abo
  • Services:
Anzeige

Neue HP-Laser für professionellen Farbdruck

HPs Color-LaserJet-5550-Serie vorgestellt

Mit der neuen Color-LaserJet-5550-Serie hat HP für den Druckbetrieb in Unternehmensabteilungen eine neue Farblaser-Linie vorgestellt, die aus insgesamt fünf Modellen besteht. Die Geräte lösen die HP-Color-LaserJet-5500-Serie ab.

Die Geräte sollen bis zu 28 Seiten pro Minute sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß bei einer Druckauflösung von 600 x 600 dpi mit HP ImageREt auf Papier bringen. Wer nicht bei den kleinen Formaten blieben will, kann Farbausdrucke bis DIN A3 erstellen.

Bei diesem Format sollen Druckgeschwindigkeiten von jeweils 14 Seiten pro Minute erreicht werden - in Schwarz-Weiß oder Farbe. Die induktionserhitzte Fixiereinheit ermöglicht die schnelle Ausgabe der ersten Seite nach nur 16 Sekunden aus dem Bereitschaftsmodus. Die neuen Drucker sind standardmäßig mit einem 533-MHz-Prozessor sowie 160 MByte bzw. 288 MByte RAM Speicherkapazität ausgestattet.

Anzeige

Je nach Modell verfügen die Windows- und Mac-fähigen Drucker über einen integrierten Printserver, eine automatische Duplexeinheit, zusätzliche Papierzuführungen sowie einen erweiterbaren Arbeitsspeicher.

Die vier Tonerkassetten des Druckwerks sind übereinander angeordnet und ermöglichen so den Farbauftrag in einem Durchgang. Alle Modelle der neuen HP-Color-LaserJet-5550-Serie sind für ein monatliches Druckvolumen von bis zu 120.000 Seiten pro Monat ausgelegt. Die Farb-Toner sollen für bis zu 12.000 Seiten mit 5 Prozent Deckung gut sein. Die Schwarzpatrone soll 13.000 Seiten durchhalten.

Die Geräte haben eine Papierkapazität von bis zu 2.100 Blatt und drucken Dokumente bis zu einem Papiergewicht von 200 Gramm pro Quadratmeter und verarbeiten Papiergrößen von 312 x 470 Millimeter im Breitformat bis zu DIN A3.

Ab dem HP Color LaserJet 5550N sind die Drucker mit einem integrierten HP Jetdirect 620N Printserver für die gemeinsame Nutzung in Arbeitsgruppen ausgestattet. Die automatische Duplexeinheit für den schnellen beidseitigen Druck gehört zum Lieferumfang der Modelle DN, DTN und HDN. Im HP Color LaserJet 5550DTN und 5550HDN stecken außerdem 288 MByte Standardspeicher sowie zusätzliche Papierzuführungen für die schnelle Verarbeitung umfangreicher Druckaufträge. Über zwei Steckplätze lässt sich die Speicherkapazität auf bis zu 544 MByte erweitern.

Die im HDN-Modell integrierte 20-GByte-Festplatte ermöglicht das multiple Drucken von Originalausdrucken in Farbe sowie zusätzliche Funktionen für die Verwaltung von Druckaufträgen, die über den Druckertreiber oder direkt am Bedienfeld des Druckers aktiviert werden können.

Die Basisversion HP Color LaserJet 5550 soll 3.399,- Euro kosten. Der netzwerkfähige HP Color LaserJet 5550HDN mit automatischer Duplexeinheit, 288 MByte RAM, einer 20-GByte-Festplatte sowie einer Papierkapazität von insgesamt 2.100 Blatt hat einen Preis von 6.299,- Euro.

Alle Modelle der neuen HP-Color-LaserJet-5550-Serie sollen seit dem 5. Oktober 2004 im Handel verfügbar sein.


eye home zur Startseite
tiramisu 06. Okt 2004

wenn die alles auf einmal rausbringen?

Fabian 06. Okt 2004

schon die 3. Meldung zu neuen HP Druckern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. NOWIS GmbH, Oldenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,90€ statt 69,90€
  2. (heute u. a. Fire-Tablets günstiger, DC-Filme und Serien reduziert, Sigma-Objektive reduziert)
  3. (u. a. For Honor Deluxe Edition 29,99€, Farcry Primal 19,99€, Far Cry 4 12,99€, The Crew 12...

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: Vorkasse bei Tesla

    SP1D3RM4N | 22:40

  2. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 22:38

  3. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 22:36

  4. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  5. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel