Abo
  • Services:
Anzeige

FSC: Amilo-Notebooks mit Celeron oder Mobile Athlon 64

Fujitsu Siemens Computers kündigt Amilo A7640, Amilo M1425 und Amilo M7405 an

Fujitsu Siemens Computers hat eine neue Generation seiner Multimedia-Notebooks für private Anwender angekündigt. Die drei neuen Modelle sind teilweise mit Intel-Centrinos oder AMD-Mobile-Athlon-64-Prozessoren ausgerüstet und verfügen teilweise über Breitbildschirme und eigene Grafikprozessoren von ATI.

Die Notebooks der Amilo-M1425- und Amilo-M7405-Serien sind mit Intel-Prozessoren (Pentium M mit bis zu 1,8GHz) ausgerüstet. Beim Amilo M1425 sind ein 15,4-Zoll-Breitbildschirm sowie eine ATI Mobility Radeon 9700 mit 128 MByte VRAM verbaut, während beim Amilo M7405 ein herkömmlicher Bildschirm zum Einsatz kommt, der von einer Intel-Extreme-Graphics-2-Grafiklösung versorgt wird, die bis zu 64 MByte des Hauptspeichers des Notebooks nutzt. Bei beiden Rechnern wurde die Bildschirmauflösung nicht angegeben.

Anzeige

Beide Geräte sind mit bis zu 1 GByte DDR SDRAM in zwei SO-DIMM-Steckplätzen aufrüstbar und werden mit Festplatten bis zu 80 GByte Kapazität sowie mit Dual-Double-Layer-DVD-Brennern ausgeliefert. Für den Internetzugang ist WLAN-802.11b/g integriert.

Dazu kommt ein 4-in-1-Flash-Card-Port, der SD/MS/MMC/MSPRO-Multimedia-Speicherkarten ausliest und bescheibt. Weitere Schnittstellen umfassen USB 2.0, SPDIF und IEEE-1394-Ports. Die Geräte werden mit Windows XP Home und als Option mit der Microsoft Works Suite 2004 ausgeliefert. Das Amilo M1425 bringt 3 kg auf die Waage, während das Amilo M7405 mit 2,75 kg ein wenig leichter ist.

Das ebenfalls neu vorgestellte Amilo-A7640-Notebook arbeitet mit einem Mobile AMD Athlon 64 3400+ oder einem Mobile AMD Sempron 3000+. Hier ist eine SIS-Shared-Graphics-Lösung eingebaut, die sich bis zu 128 MByte des Hauptspeichers unter den Nagel reißen kann. Das Gerät kann mit bis zu 1 GByte Hauptspeicher ausgerüstet werden. Auch hier gibt es einen DVD-Dual-Double-Layer-Brenner, einen Flash-Card-Reader für SD/MS/MMC/MSPRO-Multimedia-Speicherkarten, USB 2.0, SPDIF und IEEE-1394-Ports. Das Amilo A7640 wird mit Windows XP Home und als Option Works Suite 2004 ausgeliefert und wiegt 2,75 kg. Die Maße der Notebooks wurden nicht angegeben.

Die neuen Amilo-Notebooks sollen ab Oktober 2004 erhältlich sein. Das Amilo M1425 mit 80-GByte-Festplatte soll 1.299,- Euro kosten, das Amilo M7405 mit 60-GByte-Festplatte 1.199,- Euro und das Amilo A7460 mit 40-GByte-Festplatte soll für 999,- Euro über die Ladentheke gehen.


eye home zur Startseite
Jazzjack 11. Aug 2005

Hallo, kann deine Aussage nicht verstehen. Die meisten Amilo Geräte sind sehr gut...

hans 09. Apr 2005

Kauft Euch das Amilo 1425 auf keinen Fall !!!!!!!!!!!!! Der Lüfter mach so laute...

anne 24. Mär 2005

hey steffi, würde dir raten, das toshiba satellite m30x-165 zum gleichen preis und...

Hans 07. Mär 2005

Hi, bei meinem 1425 wird bei EIGENSCHAFTEN - DARSTELLUNG - ERWEITERT keine ATI angezeigt...

Michael20 25. Feb 2005

Also bei Mediamarkt gibt es das Amilo 1425M zum Preis von 1199€! Hat dieses Notebook auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  3. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart
  4. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 04:01

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  3. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  4. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21

  5. Verschenke meinen Oneplus 5T Invite mit 20¤ Rabatt

    TechnikMax | 02:06


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel