Abo
  • Services:

Schwedischer Preisvergleicher Pricerunner in Deutschland

Auch Vor-Ort-Preisvergleiche enthalten

Das in Schweden gegründete Preisvergleichsunternehmen Pricerunner bietet seine Dienste nun auch in Deutschland an. Das Unternehmen listet Händler auf, die einen bestimmten Artikel verkaufen - unabhängig davon, ob sie für die Aufnahme in die Liste bezahlt haben. Nach seinem Markteintritt in Großbritannien, Schweden, Frankreich und Dänemark geht Pricerunner nun auch in Deutschland an den Start.

Artikel veröffentlicht am ,

Pricerunner beschränkt sich nicht nur auf Online-Händler: Die Mitarbeiter laufen sich im wahrsten Sinne des Wortes die Füße platt, um auch bei normalen Straßenhändlern in der ganzen Republik die Preise auszuloten.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

Der Preisvergleich bietet knapp 80 verschiedene Produktkategorien, z.B. DVD-Spieler, Fernseher, MP3-Player, Handys, Computer, Haushaltswarengeräte, Autos, Möbel, Computerspiele und vieles mehr.

Im August 2004 wurde Pricerunner von dem Nasdaq-notierten Unternehmen ValueClick übernommen.

Golem.de bietet unter markt.golem.de ebenfalls einen provisionsunabhängigen, tagesaktuellen Preisvergleich an, konzentriert sich dabei aber auf seine Kernkompetenzen im Bereich IT und Unterhaltungselektronik.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (Prime Video)
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)

Filefan 16. Feb 2005

Ja, aber die listen nicht alle Händler (sondern meist nur die, die dafür zahlen)... d.h...

urossi 06. Okt 2004

Na dursch Luft und liebe - sowie de Obensorßbrogramieror ;-) viele grüße ausm Dräschden...

nettrafficer 06. Okt 2004

googeln=http://de.pricerunner.com/

HansWurst 06. Okt 2004

alles schön und gut golem - aber wo ist der link? markt.golem.de ist ja nicht zu übersehen...

halloWelt 06. Okt 2004

wenns danach geht, geizhals oder schottenpreise gibts auch schon länger...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /