Survivor - Überleben in Hiroshima und Ground Zero

Deutscher Entwickler Replay Studios lässt Katastrophen durchleben

Der eher unbekannte deutsche Spieleentwickler Replay Studios will Spieler mit dem für PC und Konsolen erscheinenden "Survivor" die bekanntesten Katastrophen-Szenarios realistisch durchspielen lassen. Replay Studios nimmt für sich in Anspruch, das Reality Gaming ins Leben zu rufen, ist aber nicht der erste Vertreter dieses umstrittenen Genres.

Artikel veröffentlicht am ,

Konzept-Bild #1
Konzept-Bild #1
Survivor soll den Spieler direkt in Katastrophen des 20. und 21. Jahrhunderts versetzen. Zwar gibt es dabei auch jeweils kleinere Aufgaben, doch das Hauptziel ist nur eines: das nackte Überleben. Dabei soll dem Spieler eine Bewegungs- und Aktionsfreiheit wie bei Grand Theft Auto (GTA) geboten werden. Die Spiel-Level sollen "hochinteraktiv" sein, das Retten von Menschen beinhalten, mit kinoähnlichen Grafik- und Sound-Effekten aufwarten und auch Spielelemente wie ein Adrenalin-Schock-Modus geboten werden. Der Spielcharakter wird aus der Beobachterperspektive (3rd Person) gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  2. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Konzept-Bild #2
Konzept-Bild #2
Zu den Katastrophen-Szenarios zählen das Sinken der Titanic, der Atombombenabwurf über Hiroshima, das große Erdbeben von Mexiko im Jahr 1985, der Hurricane Andrew und der 11. September 2001. Diese Liste wird Replay Studios sicherlich einige Aufmerksamkeit bescheren, wenn auch nicht in jedem Fall positive. "Jeder der wissen will, wie es ist, sich auf der Titanic zu befinden, nachdem sie den Eisberg getroffen hat, kann es ausprobieren", verspricht das Hamburger Spielestudio.

Bisher scheint noch nicht festzustehen, ab wann Survivor fertig sein soll - auch suchen Replay Studios noch nach Co-Entwicklern und einem Publisher, der sich an das Spiel herantraut. Andere Spiele, die sich an die Nachstellung der Realität herantrauten, sind die mangels Publisher nie erschienene Serienkiller-Simulation "Game of Death" vom Berliner Entwicklerstudio Burns und natürlich die immer realistischeren 3D-Kriegsspiele, von denen einige die Erlebnisse von realen Soldaten aus deren Erinnerungen nachstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hide 10. Nov 2004

LOL

DJ GMS 24. Okt 2004

Da hat er recht weil so ei spiel noch nie gesehen habe aber einen mangel hat das spiel...

Barney 20. Okt 2004

Genau das ist Ihr Problem ... Sie wissen offensichtlich NIX!!! Ihre Äußerungen über den...

jigga 20. Okt 2004

bla bla bla halt die schnauze du weichei

CommanderKeen 10. Okt 2004

*atomrofl* :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /