Belkin: WLAN mit über 400 MBit/s ab November 2004

Produkte mit proprietärer WLAN-Technik True MIMO angekündigt

Belkin will im November 2004 eine neue Generation von WLAN-Produkten auf den Markt bringen. Die als Pre-N bezeichneten Produkte nutzen eine proprietäre Technik von Airgo Network und sollen damit eine achtmal größere Reichweite und sechsmal schnellere Datenübertragung bieten als 802.11g. Der Name soll auf die Nähe zum kommenden WLAN-Standard 802.11n hinweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Airgo Network unter dem Namen True MIMO entwickelte Technik wird auch in 802.11n zum Einsatz kommen. Dieser ist zwar noch nicht ratifiziert, die konkurrieren Vorschläge beziehen aber beide ein entsprechendes System mit ein.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Referent/in (w, m, d) Referat 101 - Digitale Koordinierungsstelle Versorgungsverwaltung stv. ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart-Vaihingen
Detailsuche

Die MIMO-Technologie (Multiple Input Multiple Output) nutzt mehrere Antennen, um Signale zu erhalten und zu senden. Ein einziges Signal mit hoher Reichweite wird in mehrere Signale mit niedrigerer Reichweite umgewandelt, die zur selben Zeit übertragen werden.

Schon im November 2004 will Belkin einen WLAN-Router sowie entsprechende Karten für Notebooks und Desktop-PC auf den Markt bringen. Konkrete Produktankündigungen stehen aber noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Verstrahlter 05. Okt 2009

Ja, WLAN ist schädlich... zumindest verhindert dies das Träumen in der Nacht mit allen...

firely3 16. Sep 2005

GSM Handyfrequenzen liegen normal bei 0.9 und 1.8 GHz neben der Frequenz kommt es auch...

Florian... 03. Sep 2005

Nur zur allgemeinen Info wer sich über solche sachen sorgen macht solte erst mal seine...

nemesis 14. Okt 2004

Frei nach dem Motto: "Der sträkste (Stör-)Sender gewinnt" ;) Aber so nen Teil, dass mal...

phob 08. Okt 2004

Man kann nicht allgemein sagen, dass die frequenz keinen einfluss auf die wirkung hätte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Encrochat-Hack
"Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
Artikel
  1. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  2. Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn
     
    Sony Xperia Pro-I mit herausragender Kamera bei Saturn

    Sony bringt mit dem Xperia Pro-I ein neues Top-Smartphone auf den Markt. Wer jetzt vorbestellt, sichert sich zusätzlich ein kostenloses Geschenk.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Kopfhörer von Beats & Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /