Abo
  • Services:

Einsteiger-TFTs mit hohem Kontrast von Samsung (Update)

Samtron 73V und 93V erreichen Kontrast von 800:1

Mit den Samtron 73V und dem 93V bietet Samsung jetzt zwei neue TFTs im Einsteigersegment an. Die beiden Flachbildschirme sind 17 und 19 Zoll groß und sollen vor allem durch hohen Kontrast auffallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die silberfarbenen LCDs haben eine Helligkeit von bis zu 290 cd/qm. Den Kontrast gibt Samsung mit bis zu 800:1 an, der Blickwinkel soll bei 170 Grad liegen und so auch von der Seite ein gutes Bild ermöglichen; leider verschwieg Samsung in seiner Ankündigung, dass dies nur für das 19-Zoll-Modell gilt. Das 17-Zoll-Modell wartet zwar noch mit gutem 500:1-Kontrast auf, bietet aber leider nur einen sehr eingeschränkten Blickwinkel von 150/120 Grad. Die Bildaufbauzeit liegt bei beiden mit 25 ms recht hoch.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Samtron 73V
Samtron 73V
Die für die Displays der Samsung-SyncMaster-Reihe entwickelte MagicBright-Technik soll auch in den beiden neuen Samtron-Modellen dafür sorgen, dass die Helligkeit auf einfache Weise angepasst werden kann. Für verschiedene Anwendungszwecke wie Text, Internet oder Entertainment ist jeweils ein Einstellungsprofil vorgespeichert und kann auf Knopfdruck abgerufen werden. Mit dem "Digital Display Director" lassen sich Farbtemperatur, Bildposition, Sprachauswahl und Moiré-Korrekturen über ein On-Screen-Display am Bildschirm einstellen.

Beide Geräte sollen Mitte Oktober 2004 auf den Markt kommen. Das 17-Zoll-TFT Samtron 73V ist dann zum Preis von 399,- Euro zu haben, der 93V kostet 639,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Zocker30 06. Okt 2004

Hi, deine Augen tun dir weh von einem 21" Röhrenmonitor ? Kauf dir einen neuen oder lass...

Gonzo 06. Okt 2004

Es soll sogar noch Leute geben, die einen PC haben und NICHT spielen! Vielleicht hast du...

B.Ugurlu 06. Okt 2004

Würde ich schon darauf achten.. Also: der nächste bitte! ;)


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /