Abo
  • Services:

Neue Version der Bildbearbeitungssoftware PhotoLine 32

PhotoLine 32 Version 11.0 mit zahlreichen Verbesserungen für Windows und MacOS X

Die aus deutschen Landen stammende Bildbearbeitungssoftware PhotoLine 32 für die Plattformen Windows und MacOS X ist nun in der Version 11.0 erhältlich und erhielt zahlreiche Neuerungen. So wurden neue Filter und Werkzeuge integriert und der Umgang mit Farbprofilen verbessert. Der Hersteller Computerinsel erweiterte außerdem die Textfunktionen sowie die Anordnung von Pfadtexten.

Artikel veröffentlicht am ,

PhotoLine 32 11.0
PhotoLine 32 11.0
Beim Umgang mit ICC-Profilen können in PhotoLine 32 11.0 nun Ebenen, Seiten oder Dokumenten Profile zugewiesen und Bilder mit Profilen konvertiert werden. Als neue Filter kamen "Radialer Weichzeichner", kräuseln, "Bild verbiegen", "Papier zerreißen" sowie "Licht und Schatten" zur Abschwächung oder Verstärkung von hellen und schattigen Bildbereichen hinzu. Für den Import von RAW-Daten gibt es nun ein separates Werkzeug, das weitere Kameramodelle unterstützt. Beim Import der Rohdaten können so gleich die notwendigen Nachbearbeitungen wie Gradation oder ein automatischer Histogrammausgleich mit definierbarem Schwellwert erledigt werden.

Inhalt:
  1. Neue Version der Bildbearbeitungssoftware PhotoLine 32
  2. Neue Version der Bildbearbeitungssoftware PhotoLine 32

Mit der Funktion "Text ins Bild" lassen sich Texte, EXIF-Daten oder IPTC-Werte in ein Bild rechnen, was auch per Makro für die automatische Batch-Konvertierung genutzt werden kann, um einen Schwung an Bildern entsprechend zu bearbeiten. Zudem erhielt PhotoLine 32 drei neue Werkzeuge: Während das Messwerkzeug Positionen, Längen, Winkel und Flächen misst, agiert der Zauberradierer nur an Flächen mit ähnlicher Farbe und die Autotransparenz macht zusammenhängende Bereiche mit ähnlicher Farbe transparent.

PhotoLine 32 11.0
PhotoLine 32 11.0
Mit der neuen Version von PhotoLine 32 können nun auch JPEG-Bilder - soweit möglich - verlustfrei bearbeitet werden, was für das Drehen um 90, 180 und 270 Grad sowie das horizontale und vertikale Spiegeln gilt. Auch auf das Ändern von IPTC-Daten, das Entfernen von EXIF-Daten sowie das Zuweisen oder Entfernen von ICC-Farbprofilen trifft dies zu. Außerdem kann die Software nun Vektor-Barcodes erzeugen und bietet mit der Spezialhervorhebung eine erweiterte Version des Ebeneneffekts "Hervorhebung innen", um mehr Optionen zur Beeinflussung zu erhalten.

Neue Version der Bildbearbeitungssoftware PhotoLine 32 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€

heinzelmännchen 05. Okt 2004

Wenn man sich mit GIMP anfreunden möchte, ist es sicherlich eine Alternative. Man kann...

cuez 05. Okt 2004

Von GIMP gibts es schon immer GPL, da dürfte dem Kenner die Wahl nicht schwer fallen...

Bio-logisch 05. Okt 2004

Wo? Auf der HP habe ich nichts gefunden?

sattmann 05. Okt 2004

Von Adobe gibt es jetzt Edu-Lizenzen, da dürfte dem Kenner die Wahl nicht schwer fallen...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /