• IT-Karriere:
  • Services:

Quarks: Physik-Nobelpreis für Gross, Politzer und Wilczek

Nobelpreis für Farbtheorie zur starken Wechselwirkung

David Gross, David Politzer und Frank Wilczek werden für ihre Arbeiten zur Farbtheorie der "starken Wechselwirkung" mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet. Die starke Wechselwirkung (Strong Force) ist eine der vier Grundkräfte der Physik und unter anderem für den Zusammenhalt von Quarks und allen daraus zusammengesetzten Teilchen wie Protonen und Neutronen im Atomkern verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Gross, Politzer und Wilczek entdeckten, dass die starke Wechselwirkung abnimmt, je näher sich Quarks sind. In direkter Nähe verhalten sich Quarks wie freie Partikel, was auch als "Asymptotic Freedom" bezeichnet wird. Auch der Umkehrschluss gilt: Je weiter entfernt Quarks voneinander sind, desto höher ist die starke Wechselwirkung, ähnlich einem Gummiband.

Die von Gross, Politzer und Wilczek forumlierte Farbtheorie der starken Wechselwirkung stelle die Grundlage einer komplett neuen Theorie, der Quantenchromodynamik (QCD) dar, so das Nobelpreiskomitee. Die Forscher lieferten damit einen wesentlichen Beitrag auf dem Weg zu einer Weltformel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. This War of Mine für 4,75€, Children of Morta für 11,99€, Frostpunk für 9,99€, Beat...
  2. 0,45€
  3. 15,49€
  4. 3,43€

CaNNoNFoDDeR 05. Okt 2004

So, da hast du sie: Douglas Adams schrieb in einem Usenet-Beitrag 1993 auf die Frage...

ThePaper 05. Okt 2004

Eben, das ist die Antwort. Doch wie lautet die Frage?

-=mArCoZ=- 05. Okt 2004

"... Die Forscher lieferten damit einen wesentlichen Beitrag auf dem Weg zu einer...


Folgen Sie uns
       


    •  /