Abo
  • Services:

Visible Light Communications - LEDs zur Datenübertragung

Die metergenaue Ortung des eigenen Standortes könnte in Gebäuden über individuelle LED-Positionsmelder erfolgen, die anderen Geräten wie Handys die nötigen Daten mitteilen. Theoretisch soll die Ortungsgenauigkeit auch im Millimeterbereich möglich sein, was etwa der Robotersteuerung dienlich sein könnte.

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Lampe schickt Daten an Notebook
Lampe schickt Daten an Notebook
Die Idee zur Kommunikation über sichtbares Licht hatten einige Mitglieder des japanischen Institute of Electronics, Information and Communication Engineers (IEICE) bereits vor einigen Jahren, die Forschung konzentriert sich seitdem auf das Erreichen höherer Datenraten und die Verbreiterung der LED-Anwendungsbereiche. Die VLCC wurde im November 2003 gegründet und besteht aus 15 Unternehmen, darunter auch NEC und Matsushita, die sich im Konsortium der Entwicklung und Kommerzialisierung von LED-Kommunikationssystemen widmen.

In welche Richtung sich die Produkte unabhängig vom Marktpotenzial entwickeln, konnten die Forscher 2003 noch nicht absehen. Die Anwendungen mussten noch stärker definiert werden. Auf der Anfang Oktober 2004 stattfindenden japanischen Fachmesse CEATEC sollen aber schon funktionsfähige Systeme in Aktion gezeigt werden. "Wir nennen das Jahr 2004 das 'Jahr eins für Visible Light Communication' und wir sind gespannt, die inländische Technik einem weltweiten Publikum vorzustellen", so Professor Shinichiro Haruyama, Vizepräsident des VLCC und Angestellter des Department of Information and Computer Science der japanischen Keio University.

 Visible Light Communications - LEDs zur Datenübertragung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-75%) 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

opel-Meister 14. Apr 2005

Wie funktioniert der spurassi denn?ich müsste das für die schule wissen

Thomas 06. Okt 2004

[...] ich meine so etwas in einer Citreon (ähh - wie schreibt man dass *Google befrag...

Tantalus 06. Okt 2004

Das Problem bei Deinem Vorschlag ist aber, dass das System im Auto erkennen müsste...

lala 06. Okt 2004

nun ich denke das wird auch eine frage der groesse der energie sein die da induziert wir...

muro 05. Okt 2004

Nuja RFID ist dafür auch nicht ganz die optimal Technologie. Das RFID von dem alle reden...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /