Abo
  • Services:

Universalfernbedienung Harmony auch für Europa

Logitechs Harmony 688 und 655 sollen auch in Europa in die Läden kommen

Logitech will seine Universalfernbedienung Harmony nun auch in Europa anbieten. Jede Harmony-Fernbedienung kann dabei bis zu 15 elektronische Geräte per Infrarot steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fernbedienungen werden per USB an den Computer angeschlossen, so dass die Einstellungen für die eigenen Geräte aus dem Internet geholt und auf die Fernbedienung übertragen werden können. Die Datenbank enthält Informationen über mehrere zehntausend Gerätetypen und Marken.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen

Dabei soll die Harmony gegenüber anderen Fenrbedienungen einen wesentlichen Vorteil bieten: Drückt der Zuschauer beispielsweise die Taste "Watch TV", werden durch einen Knopfdruck alle Geräte aktiviert, die dafür nötig sind. Aber auch andere komplexe Infrarot-Kommandos können zu einem Befehl kombiniert werden, beispielweise, um mit einem Satellitensystem unter Nutzung eines Videorekorders Filme zu sehen.

Dank "Smart State" sollen die Harmony-Fernbedienungen immer über den Zustand jedes Gerätes informiert sein. Wählt ein User eine Aktivität, evaluiert die Smart-State-Technologie sofort den momentanen Status aller Unterhaltungsgeräte und sendet dann die passenden Aktionsbefehle, so Logitech.

Logitech bietet hier zu Lande zwei Geräte an: die Harmony 655 und die Harmony 688. Beide Fernbedienungen haben bestimmte Aktionstasten und sechs individuell programmierbare Extratasten für den LC-Bildschirm. Die Harmony 688 verfügt über vier Aktionstasten und unterstützt die Steuerung von Satellitenfernsehern und Personal-Video-Rekordern (PVR) wie TiVo. Eine kreisförmige Steuerung soll die Navigation durch PVR-Menüs erleichtern.

Der kleine Bruder, die Harmony 655, unterstützt Videotext mit separaten roten, grünen, gelben und blauen Tasten und verfügt über die drei Aktionstasten "Fernsehen", "Video schauen" oder "Musik hören".

Die Harmony 688 soll zu einem Preis von 199,- Euro, die Harmony 655 für 179,- Euro auf den Markt kommen. Wann die Produkte aber erhältlich sein sollen, verrät Logitech noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. 120,84€ + Versand
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

leo 11. Okt 2004

Wird jetzt auch von Logitech vertrieben. Sind wohl aufgekauft worden.

Hase 06. Okt 2004

Ich muss aber ersteinmal die Eingabemaske mit einer ShowView-Taste aufrufen. Erst dann...

Selmi 06. Okt 2004

schon mal eine Philips Pronto gekauft ??? dann würdest du diesen Preis lächerlich finden...

Tobi 05. Okt 2004

Reviews gibts unter http://www.remotecentral.com/ureview/index.html

ThadMiller 05. Okt 2004

Ist Showview nicht eine x-stellige Zahl, die ich mit der Fernbedienung an den VCR...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /