Abo
  • Services:

Dell: Neue Server-Generation mit Intel-64-Bit-Prozessoren

Vier neue Server im Angebot

Die neuen Dell-PowerEdge-Systeme 1800, 1850, 2800 und 2850 sind mit bis zu zwei Intel-Xeon-Prozessoren mit 64-Bit-EM64T-Architektur ausgestattet. Anwender können damit sowohl 32-Bit-Anwendungen betreiben als auch dank der EM64T-Architektur 64-Bit-Anwendungen einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Statt der bisherigen Hauptspeichergrenze von 4 GByte lassen sich nun bis zu 16 GByte RAM (mit Verfügbarkeit der Speichermodule) ansprechen. Dadurch sollte vor allem die Leistung von Datenbanken oder High-Performance-Clustern deutlich ansteigen.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Die neuen Dell-PowerEdge-Modelle arbeiten mit Zweikanal-DDR2-Arbeitsspeicher und PCI-Express (PCIe) als I/O-Datenbus. Alle Modelle werden mit Microsoft Windows Server 2003 (32-Bit-Edition) oder Red Hat Enterprise Linux 3.0 (32/64-Bit-Version) ausgeliefert. Zertifiziert sind die neuen PowerEdge-Modelle auch für Red Hat Enterprise Linux v2.1 (AS) sowie Novell Netware 6.1 und 6.5.

Der Dell PowerEdge 1800 ist ein Rack-fähiger Tower-Server für Einsteiger. Die optionalen Hot-Plug-fähigen Netzteile und SCSI-Festplatten erlauben einen schnellen Komponentenaustausch, ohne dass dafür der Server heruntergefahren werden muss. Der Dell PowerEdge 1800 ist ab 1.159,- Euro erhältlich.

Der Dell PowerEdge 1850 mit zwei Prozessoren ist in einem 1HE-Gehäuse untergebracht. Er ist für High Performance Computing Cluster (HPCC), Storage-Area-Network-Umgebungen sowie Web- und Infrastrukturanwendungen konzipiert. Er kostet 1.785,- Euro.

Der im Towergehäuse untergebrachte Dell PowerEdge 2800 mit Dualprozessor ist als Server für kritische Geschäftsanwendungen gedacht und ab 1.739,- Euro zu bekommen.

Der Dell PowerEdge 2850 mit Dualprozessor ist beispielsweise zur Konsolidierung von Web-, Messaging-, Datenbank-, Datei- und Druckdiensten konzipiert und kostet ab 2.377,- Euro.

Der Dell PowerEdge 2800 ist ab sofort verfügbar, die Modelle 1800, 1850 (mit PCIe-Update) und 2850 (mit PCIe-Update) sind nach Herstellerangaben ab dem 11. Oktober 2004 erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /