Abo
  • Services:
Anzeige

Oben-ohne-Kämpferinnen in Japan unerwünscht

Kasumis Ehre durch Nude-Patch-Verbot wieder hergestellt

Dem japanischen Software-Unternehmen West Side bleibt es weiterhin verboten, einen Nackedei-Hack anzubieten, der die Kämpferin Kasumi aus dem PlayStation-2-Prügelspiel Dead or Alive ihrer Kleidung beraubt. Dem klagenden Spielehersteller Tecmo sprach das oberste japanische Gericht zudem eine Entschädigung wegen der Urheberrechtsverletzung zu.

Kasumi in Dead or Alive Ultimate
Kasumi in Dead or Alive Ultimate
Das oberste Gericht Japans in Tokio bestätigte damit laut japanischen Presseberichten eine bereits im August 2002 gefällte Entscheidung des zuständigen Bezirksgerichts. West Side muss nun umgerechnet etwas über 14.500 Euro an Tecmo zahlen. Stein des Anstoßes war ein bereits in Jahr 2000 veröffentlichter Speicherstand-Editor, mit dem sich das 3D-Modell von Kasumi gegen eine nackte Version austauschen ließ. Die Software war einem von West Side publizierten Magazin beigelegt, was Tecmo zur Klage wegen Urheberrechtsverletzung veranlasste.

Anzeige

So genannte Nude-Patches, mit denen sich vornehmlich weibliche Heldinnen entblättern lassen, tauchen immer wieder mal auf - nicht weniger häufig machen Falschmeldungen die Runde, die Neugierige auf die erfolglose Suche schicken. Kasumi kann nicht nur in Dead or Alive 2 entblättert werden, auch in Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball lässt sie sich auf der Xbox entblößen, ebenso wie die anderen virtuellen, leicht bekleideten Volleyball-Spielerinnen. Einen Nude-Patch gab es z.B. auch für Nvidias Vorzeige-Elfin Dawn.

Der nächste Teil von Dead or Alive ist "Dead or Alive Ultimate" für die Xbox. Das Xbox-Live-fähige Spiel soll Ende Oktober 2004 in Japan und Ende Januar 2005 auch in Europa auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Lemon Büttenkoffer 03. Sep 2005

Armes Kerlchen.

Söncke 03. Sep 2005

Mensch, gibt es den wirklich keine Möglichkeit die Kämpferinnen nackt zu sehen??

devil man 18. Aug 2005

ha scheiss wixxer von westcost westcost die westcost die westcost die ihate westcost...

Heino Büttenkoffer 05. Okt 2004

Wenn er sich privat so asozial verhält, wie hier in den Foren -mit der Benutzung fremder...

Heino Büttenkoffer 05. Okt 2004

Nein. War nur eine Raubkopie von der originalen "Arschkrampe", Du Trottel!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  2. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  3. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  4. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  5. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  6. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  7. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  8. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  9. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  10. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Ich weis ja nicht, warum man hier versucht, Apple...

    non_existent | 14:19

  2. Re: Wie viele Millionen hat das DFKI inzwischen...

    joypad | 14:18

  3. Re: und auf einmal brauchts jeder weil ein...

    Ganta | 14:18

  4. Deswegen muss die Trump-Regierung sie ...

    M.P. | 14:18

  5. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    most | 14:17


  1. 14:11

  2. 13:10

  3. 12:40

  4. 12:36

  5. 12:03

  6. 11:44

  7. 10:48

  8. 10:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel