Abo
  • Services:

Oben-ohne-Kämpferinnen in Japan unerwünscht

Kasumis Ehre durch Nude-Patch-Verbot wieder hergestellt

Dem japanischen Software-Unternehmen West Side bleibt es weiterhin verboten, einen Nackedei-Hack anzubieten, der die Kämpferin Kasumi aus dem PlayStation-2-Prügelspiel Dead or Alive ihrer Kleidung beraubt. Dem klagenden Spielehersteller Tecmo sprach das oberste japanische Gericht zudem eine Entschädigung wegen der Urheberrechtsverletzung zu.

Artikel veröffentlicht am ,

Kasumi in Dead or Alive Ultimate
Kasumi in Dead or Alive Ultimate
Das oberste Gericht Japans in Tokio bestätigte damit laut japanischen Presseberichten eine bereits im August 2002 gefällte Entscheidung des zuständigen Bezirksgerichts. West Side muss nun umgerechnet etwas über 14.500 Euro an Tecmo zahlen. Stein des Anstoßes war ein bereits in Jahr 2000 veröffentlichter Speicherstand-Editor, mit dem sich das 3D-Modell von Kasumi gegen eine nackte Version austauschen ließ. Die Software war einem von West Side publizierten Magazin beigelegt, was Tecmo zur Klage wegen Urheberrechtsverletzung veranlasste.

Stellenmarkt
  1. PONTON GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

So genannte Nude-Patches, mit denen sich vornehmlich weibliche Heldinnen entblättern lassen, tauchen immer wieder mal auf - nicht weniger häufig machen Falschmeldungen die Runde, die Neugierige auf die erfolglose Suche schicken. Kasumi kann nicht nur in Dead or Alive 2 entblättert werden, auch in Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball lässt sie sich auf der Xbox entblößen, ebenso wie die anderen virtuellen, leicht bekleideten Volleyball-Spielerinnen. Einen Nude-Patch gab es z.B. auch für Nvidias Vorzeige-Elfin Dawn.

Der nächste Teil von Dead or Alive ist "Dead or Alive Ultimate" für die Xbox. Das Xbox-Live-fähige Spiel soll Ende Oktober 2004 in Japan und Ende Januar 2005 auch in Europa auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

Lemon Büttenkoffer 03. Sep 2005

Armes Kerlchen.

Söncke 03. Sep 2005

Mensch, gibt es den wirklich keine Möglichkeit die Kämpferinnen nackt zu sehen??

devil man 18. Aug 2005

ha scheiss wixxer von westcost westcost die westcost die westcost die ihate westcost...

Heino Büttenkoffer 05. Okt 2004

Wenn er sich privat so asozial verhält, wie hier in den Foren -mit der Benutzung fremder...

Heino Büttenkoffer 05. Okt 2004

Nein. War nur eine Raubkopie von der originalen "Arschkrampe", Du Trottel!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /