Abo
  • Services:

SAP kündigt Branchenlösung für den Großhandel an

Neuer Geschäftsbereich gegründet

SAP hat eine Branchenlösung für den Großhandel angekündigt. "SAP for Wholesale Distribution" umfasst zentrale Geschäftsanwendungen sowie neue Applikationen, mit denen operative Prozesse im Großhandel EDV-technisch unterstützt und verbessert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software für große und mittelständische Handelsunternehmen ist auf geschäftskritische Unternehmensprozesse von Marketing bis Logistik konzipiert und kann so konfiguriert werden, dass unterschiedliche regionale Handelsbestimmungen eingehalten werden. Zudem hat SAP den neuen Geschäftsbereich Wholesale & Trade geschaffen.

Stellenmarkt
  1. iS Software und Beratung GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. PlusServer GmbH, Köln, Hamburg, Gütersloh

SAP for Wholesale Distribution ist eine modulare, skalierbare Lösung, die schrittweise implementiert werden kann. SAP for Wholesale Distribution umfasst zentrale Komponenten der mySAP Business Suite sowie vertikaler Branchenfunktionen, etwa für den Handel mit Nahrungs- und Genussmitteln, Industriegütern sowie Medizin- und Gesundheitsprodukten. Das System baut auf der Technologieplattform SAP NetWeaver auf.

Mit SAP for Wholesale Distribution und dem neuen Geschäftsbereich engagiert sich SAP in einer Branche, die nach Ansicht des Konzerns in den letzten Jahren eher zurückhaltend in Informationstechnologie investiert hat. Auf Grund des wachsenden Wettbewerbsdrucks und der fortschreitenden Marktkonsolidierung sei für Handelsunternehmen jedoch der strategische Ausbau ihrer IT-Lösungen eine wichtige Voraussetzung, um auf Marktveränderungen reagieren und neue Geschäftsmodelle und -prozesse erfolgreich umsetzen zu können.

Derzeit setzen mehr als 1.000 Großhandelsunternehmen weltweit auf die Geschäftslösungen von SAP. SAP for Wholesale Distribution ist nach Unternehmensangaben sofort verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /