• IT-Karriere:
  • Services:

Gericht: Sun verletzt mit Java Kodaks Patente

Drei Patente von Kodak berühren Java-Prinzipien

Die US-Zeitung 'The Rochester Democrat & Chronicle' aus der Heimatstadt von Eastman Kodak berichtet von einem Gerichtsverfahren zu einem Patentstreit zwischen Kodak und Sun. Dabei geht es um eine Patentrechtsverletzung seitens Sun in der Programmiersprache Java.

Artikel veröffentlicht am ,

Die fraglichen drei Patente, die Kodak 1997 von Wang gekauft hatte, berühren Verfahren, bei denen ein Datenobjekt "Hilfe" von einen einem Applikationsobjekt anfordert. Dieses Verfahren würde Sun mit Java benutzen, wenn Byte-Code die Java-Engine zur Ausführung benutzt. Nicht nur Sun verwendet dieses Verfahren mit Java, sondern beispielsweise auch Microsoft mit .Net. Bei den US-Patenten handelt es sich um 5,206,951 (Integration of data between typed objects by mutual, direct invocation between object managers corresponding to object types), 5,226,161 (Integration of data between typed data structures by mutual direct invocation between data managers corresponding to data types) und 5,421,012 (Multitasking computer system for integrating the operation of different application programs which manipulate data objects of different types)

Die Jury des Gerichts in Rochester hatte am 1. Oktober 2004 schon festgestellt, dass Sun die Kodak-Patente verletzt hat. Nun muss vor dieser Instanz noch über die Schadenshöhe beraten werden. Die drei Patente könnten Sun theoretisch bis zu 1 Milliarde US-Dollar kosten - diese Summe fordert Kodak als Schadensersatz. Es ist allerdings fraglich, ob dies durchsetzbar ist oder ob Kodak eher auf eine Lizenzgebühr aus ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 10,99€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...

Crowels 10. Okt 2004

ra ra ra .... raa raa raa .... !!! Nur wenn wer behauptet MS wäre mächtig, muss er nicht...

roger 08. Okt 2004

anyway. softwarepatente per se sind ein innovationshindernis ersten ranges. die gründe...

roger 08. Okt 2004

das ist ja wohl realsatire reinsten wassers. du solltest öffentlich auftreten, @ra...

ra 04. Okt 2004

du bist ein dummer anfänger. software patente nutzen nur den wirklich mächtigen und...

shipsi 04. Okt 2004

gut beschrieben -- aber was will Sun dagegen machen ? Tja, Kodak weiß schon warum sie Sun...


Folgen Sie uns
       


Sony Alpha 1 - Fazit

Die Alpha 1 von Sony überzeugt in unserem Test.

Sony Alpha 1 - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /