Abo
  • Services:
Anzeige

22 Prozent der deutschen Firmen mit IT-Sicherheitsexperten

Sensibilisierung der Mitarbeiter ist wesentliche Aufgabe

Unternehmen werden immer häufiger von Sicherheitsangriffen bedroht, gleichzeitig aber können sie die Attacken erfolgreicher abwehren als im Vorjahr. Grund dafür ist ein größeres Bewusstsein der Unternehmen, dass es nicht nur auf die technische Ausstattung ankommt, sondern auf die richtige Organisation der IT-Sicherheit. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das IT-Wirtschaftsmagazin "CIO" unter Berufung auf seine amerikanische Schwesterpublikation vorstellte.

An der Studie "The State of Information Security 2004", die von "CIO"-Amerika und Price Waterhouse Coopers durchgeführt wurde, nahmen mehr als 8.000 IT-Verantwortliche aus 62 Ländern teil, davon fünf Prozent (395) aus Deutschland.

Anzeige

Zwar lasse sich die Gefahr durch Angriffe von außen zu 99 Prozent mit technischen Mitteln abfedern, meinte Eric Euler, IT-Sicherheitsberater bei der cne Consulting GmbH in Hamburg. "Aber damit hat man höchstens die Hälfte für die IT-Sicherheit getan." Denn der Sicherheitsstandard hat nur bedingt mit der technischen Ausstattung zu tun, vielmehr spielen auch Organisation und Personal eine Rolle. Insofern setzt sich bei den Unternehmen auch mehr und mehr durch, einen Sicherheitsverantwortlichen, am besten außerhalb der IT-Abteilung, anzustellen.

Die Studie zeigt, dass sich 2004 die Zahl der Unternehmen, die einen Chief Security Officer (CSO) oder Chief Information Security Officer (CISO) haben, im Vergleich zum Vorjahr weltweit auf 31 Prozent verdoppelt hat. In Deutschland beschäftigen 22 Prozent einen CSO beziehungsweise CISO.

Als weitere Maßnahme sehen die IT-Sicherheitsexperten die Sensibilisierung der Mitarbeiter. Die Befragung ergab, dass für die Hälfte (58 Prozent) der deutschen IT-Verantwortlichen die Verbesserung des Sicherheitsbewusstseins der Mitarbeiter an erster Stelle steht. "Es geht darum, die Leute zu überzeugen", meinte etwa Uwe Schulz, Info-Scurity-Manager bei der Siemens-Verkehrstechnik. "Sicherheitsregeln müssen so gemacht sein, dass sie im Arbeitsalltag eingehalten werden können." Des Weiteren wollen mehr als ein Drittel (36 Prozent) der deutschen Sicherheitsexperten Prozesse und Standards in ihren Firmen einführen oder verbessern, um so die organisatorischen und technischen Sicherheitsaspekte umfassend zu regeln.

Als größten Hemmschuh für eine effektive IT-Sicherheit sehen allerdings 61 Prozent der deutschen IT-Sicherheitsexperten in den Unternehmen zu geringe Budgets - obwohl die Studie zeigt, dass diese steigen: In Deutschland bestätigt knapp die Hälfte (49 Prozent) der IT-Verantwortlichen den Anstieg des Sicherheitsbudgets in diesem Jahr, bei 46 Prozent bleibt der Etat gleich. Nur fünf Prozent der Befragten senken 2004 die Ausgaben.


eye home zur Startseite
IT-Experte 04. Okt 2004

Wir verkaufen unseren Kunden inzwischen wieder 486er mit Windows 3.11 Denn damit kann man...

Jack Stern 04. Okt 2004

Pauschalisiert das mal nicht so! Wenn er meint, das er mit seinen 5 PC's so hinkommt...

Frank 04. Okt 2004

findest du wirklich das das reicht? findest du es eine gute idee, allen vollzugriff zu...

Angeloi 04. Okt 2004

Gute Idee, das werde Ich hier auch vorschlagen. 'Jder' unserer Rechner (2500) direkt ins...

steffchen 04. Okt 2004

"... Als größten Hemmschuh für eine effektive IT-Sicherheit sehen allerdings 61 Prozent...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. MEIERHOFER, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein II: The New Colossus PC 29,97€, Call of Duty: WWII PC 36,97€, FIFA 18 PC 34...
  2. (u. a. PS4 inkl. 2 Controllern 229,00€, PS4 + 2 Controller + Destiny 2 264,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  2. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  3. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  4. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  5. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  6. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  7. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  8. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  9. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken

  10. Indiegames-Rundschau

    Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    Test_The_Rest | 13:02

  2. Als aktuellen Spiele-PC ungeeignet.

    Gucky | 13:00

  3. Re: 5000 USD = 5500 EUR ?

    My1 | 12:57

  4. Re: Photovoltaikanlage zum Laden nutzen ?

    bernd71 | 12:57

  5. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    DeathMD | 12:55


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:07

  5. 11:22

  6. 11:07

  7. 10:50

  8. 10:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel