Abo
  • Services:

Spieletest: Gradius V - Retro-Ballerei der Extra-Klasse

Fortsetzung für PlayStation 2

Die Gradius-Serie hat schon vielen Spielern wunde Daumen und zerstörte Game-Pads beschert - fast alle Teile der Serie waren bisher Garanten für grandiosen, aber auch extrem schweren Ballerspaß. Mit Gradius V bringt Konami nun eine weitere Fortsetzung für die PlayStation 2, die die Qualitäten der Reihe konserviert und zudem mit einer erstklassigen Präsentation kombiniert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die (durchaus vorhandene) Hintergrundgeschichte ist natürlich wieder einmal nur Mittel zum Zweck und nicht wirklich erwähnenswert - schließlich geht es letztendlich immer nur darum, mit seinem eigenen Raumschiff alle feindlichen Schiffe, SciFi-Monster und fliegende Geschütze abzuschießen und diversen Objekten, Feuerstrahlen und Attacken auszuweichen. Je nach Raumschiff gibt es neben dem einfachen und von Anfang an vorhandenen Schuss auch zahlreiche Extras und Power-Ups, die im Spielverlauf aufgesammelt werden und die schiere Masse an Gegnern etwas einfacher zu handhaben machen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Spielbarkeit ist erstklassig, die Bedienung intuitiv und simpel. Vor allem erwähnenswert ist allerdings die fantastische Grafik: Zwar handelt es sich prinzipiell "nur" um ein von links nach rechts scrollendes 2D-Spiel, die wunderschönen Hintergrunde erwecken aber beständig eine 3D-Illusion und geben den Grafiken immense Tiefe. Hinzu kommt, dass sich die verschiedenen Level auch optisch stark unterscheiden - je nach Welt bekommt man es mit düsteren und unwirtlichen Planetenoberflächen genauso zu tun wie mit heißen Lava-Szenarien.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch die Soundkulisse ist fantastisch und erzeugt mit der treibenden Titelmelodie und den zahlreichen Effekten echtes Spielhallenniveau. Anfänger werden trotz der famosen Präsentation allerdings wie gewohnt auch am fünften Teil der Gradius-Reihe nur wenig Spaß haben: Der Schwierigkeitsgrad ist gigantisch hoch, trotz mehrerer Leben und Continues sollte man also über eine gewisse Frustresistenz verfügen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Gradius V ist ab dem 8. Oktober 2004 zum fairen Preis von knapp 30,- Euro exklusiv für die PlayStation 2 erhältlich. Umsetzungen für andere Konsolen sind derzeit nicht geplant.

Fazit:
Gradius V stellt einen weiteren Höhepunkt in der populären Shooter-Serie dar und überzeugt sowohl spielerisch als auch hinsichtlich der Präsentation auf der ganzen Linie - viel schöner kann man ein derartiges Spiel wohl kaum noch machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

Elektro 18. Okt 2004

Wow, Gradius V ist schon erhältlich! Gleich shoppen gehen! Ikaruga hab ich im Challenge...

Gater 14. Okt 2004

Hi, hätte mal ne allgemeine Frage zu dem Game. Mich würde interessieren, ob man bei dem...

Tom Jakkobee 11. Okt 2004

Also die spielbarkeit alter Shooter erreicht imo kaum ein aktuelles Spiel. Und ja, die...

MDA 05. Okt 2004

Ikaruga gibbet auch für den GC. Macht mächtig Spass. Und auf der aktuellen Gamepro ist...

Rigg 05. Okt 2004

Warum nicht? Das Game ist grafisch um einiges abwechslungsreicher als z.B. Far Cry ... ;)


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /