Abo
  • Services:

3DMark05 beflügelt ATI und Nvidia - Kampf um den Highscore

Extrem übertaktete Radeon X800 XT PE schafft 3DMark05-Wert von 8.250 Punkten

So umstritten die 3D-Benchmark-Serie 3DMark auch sein mag, ATIs und Nvidias Marketingabteilungen nutzen auch den neuen 3DMark05 für die Lobpreisung der eigenen Grafikchips. Nachdem Nvidia bereits vor der Veröffentlichung des 3DMark05 mit einem GeForce-6800-Ultra-SLI-Leistungswert herausplatzte, kontert ATI nun mit einem noch höheren Wert - mittels einer extrem übertakteten einzelnen Radeon-X800-XT-PE-Grafikkarte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia versprach einen 3DMark05-Wert von 7.229 Punkten auf einem nicht näher beschriebenen, aber sicherlich hochgezüchteten PCI-Express-System, in dem zwei GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten für Dampf sorgen. ATI brüstet sich damit, dass der Extrem-Übertakter Sami Mäkinen mit seinem übertakteten Athlon-64-FX-53-System (2,4 auf 2,93 GHz) mit einer selten im Handel zu findenden und ebenfalls übertakteten AGP-Grafikkarte vom Typ Radeon X800 XT Platinum Edition einen 3DMark05-Wert von 8.250 erzielt.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main

Dazu musste der X800-XT-PE-Grafikchip aber auf 806 MHz und der Speicher auf 648 MHz übertaktet werden - das dürfte nur mit flüssigem Stickstoff möglich sein, womit sich Mäkinen aber auszukennen scheint. Angreifbar macht sich ATI aber dadurch, dass Mäkinen einen (noch?) nicht von Futuremark für den 3DMark05 abgesegneten Treiber verwendete.

Seitens Nvidia wird bestimmt noch ein Gegenschlag erfolgen, denn auch hier gibt es übertaktete GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten, wie sie etwa der Hersteller Gainward bietet, der gegen ATI gerne stänkert. Auch ohne Übertaktung will ATI aber im 3DMark05 bis zu 20 Prozent schneller sein als der nächste Mitbewerber, der GeForce 6800 Ultra, und bezieht sich dabei auf einen Test der Hardware-Site Driverheaven.

Wie man sieht, nimmt der Größenvergleich zwischen ATI, Nvidia, ihren Partnern und Grafikkartenbesitzern mitunter absurde Züge an. Denn technisch ist es zwar sehr interessant, was unter bestimmten Umständen alles aus der Hardware herausgekitzelt werden kann, doch welcher Normalbürger kann sich schon ein PCI-Express-System mit zwei High-End-Grafikkarten oder gar ein extrem übertaktetes System mit exquisiten Komponenten und noch dazu einem aufwendigen Kühlsystem leisten?

Am meisten Hardware wird nun mal im preislich erträglicheren Low-End- und Mainstream-Bereich verkauft. Auf den Busch zu klopfen, lohnt sich für ATI, Nvidia und Co. dennoch, denn viele Kunden greifen zwar zur günstigeren Grafikkarte, erhoffen sich auf Grund des ähnlichen Produktnamens eine ebenfalls sehr gute Leistung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. ab 349€
  3. 449€

hitjoker 29. Okt 2004

ich hatte nen Wert um die 5200 Punkte beim 3dmark05....

niemand... 11. Okt 2004

jau!!!

mrLOL (kleiner... 11. Okt 2004

Ich habe 1700 Punkte ... ihr könnt alle nix!

Crypto 06. Okt 2004

LSD find ich auch voll OK ...

T-800 06. Okt 2004

Hi, wenn eure Gegenwärtige Entwicklung derartig fortschreitet, wird ATI in nicht weniger...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /