Abo
  • IT-Karriere:

Mechanischer Speicher: schneller als herkömmliche Chips

Alte Technik wird durch Nanotechnologie neu belebt

Ein Forscherteam an der Universität Boston hat unter Leitung von Professor Pritiraj Mohanty ein mechanisches Speichersystem entwickelt, das schneller und besser sein soll als die heute verwendeten Speicherchips. Der Stromverbrauch der mechanischen Miniatur-Schalter aus Silizium soll dabei rund eine Million Mal geringer sein als bei aktuellen Systemen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher nutzen eine sehr alte Technik, die in Verbindung mit Verfahren der Nanotechnologie neu belebt wird. So entstehe mit dem mechanischen Nano-Speicher ein völlig neuer Ansatz, erklärt Mohanty.

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz

Dank der kleinen Dimensionen erreiche die Anordnung Millionen von Zyklen pro Sekunde. Informationen könnten so mit mehr als 23 MHz ausgelesen werden. Damit sei der mechanische Nano-Speicher deutlich schneller als Festplatten, die nur auf einige Tausend Zyklen pro Sekunde kommen. Allerdings erwarten die Forscher, dass es gelingen werde, künftig auch mit Frequenzen im Gigahertz-Bereich zu arbeiten.

Abgesehen von der hohen Geschwindigkeit soll das mechanische Speichersystem dank der extrem kleinen Bewegungen im Angström-Bereich (1 Angstrom = 100 Picometer) mit sehr wenig Strom auskommen. Zum Schalten zwischen den Zuständen seien nur einige Femtowatt (10^-15) nötig, während aktuelle Techniken Milli- oder Microwatt für Schreib- und Lesezugriffe benötigen.

Zudem soll die Anordnung das Problem des Superparamagnetismus überwinden, das der aktuellen Technik Grenzen setzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  3. 344,00€

dfhhr 03. Okt 2004

Das hört sich an wie das seit Jahren bekannte DMD-Device (auch als DLP (R) vermarktet...

alterschwede 03. Okt 2004

Also zufällig bin ich hier gerade für ein Jahr in Uppsala, Schweden. Die Physiker...

Martin Tintel 01. Okt 2004

Wann sollen die ersten Speicher auf den Markt kommen?Hoffe das sie irgendwann mal raus...

Maxxu 01. Okt 2004

Jaja und jeder moderne RAM ist langsamer wie mit 23 MHz auslesbar Freitag ist heute halt...

TC 01. Okt 2004

ich! als alter Speditionstroll sitze ich immer noch hier... :( Dafür hatte ich grad ein...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /