Abo
  • Services:

Aufgemotzte GeForce 6600 GT von Gainward

Grafikkarte mit übertaktbarem Grafikchip und schnellem 128-MByte-Speicher

Gainward hat nun auch eine weitere, von Hause aus auf Übertaktung ausgelegte GeForce-6600-6GT-Grafikkarte im Programm: Die neue "Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP 'Golden Sample' GLH" für PCI-Express unterscheidet sich von der normalen, auch schon übertakteten Golden-Sample-Version durch noch höhere Taktraten. Etwas später soll noch eine AGP-Version der Karte folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ultra/1960PCX XP GS GLH - das Kürzel GLH steht übrigens für Goes Like Hell, also soviel wie "geht tierisch ab" - ist laut Gainward mit handverlesenen GeForce-6600-GT-Grafikchips versehen, die Gainward mit 540 MHz taktet und die teils noch etwas mehr verkraften sollen. Zum Vergleich: Das normale Golden-Sample-Modell der PCI-Express-Grafikkarte schafft es auf 520 MHz, die Standard-Version auf 500 MHz.

Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP 'Golden Sample' GLH
Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP 'Golden Sample' GLH
Stellenmarkt
  1. PONTON GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Auch beim Speicher geht Gainward weiter als der Rest der Konkurrenten: Der 128 MByte große GDDR-3-Grafikspeicher der Ultra/1960PCX XP GS GLH schafft es auf eine Taktrate von 600 MHz (1,6 ns) - das "normale" Golden Sample bietet wie die mit Standard-Takt versehene GeForce 6600 hingegen "nur" einen 500-MHz-Speichertakt.

An Schnittstellen werden zwei DVI-Ausgänge und Video-in/Video-out (VIVO) geboten. DVI-nach-VGA-Adapter liegen bei. Ebenfalls dabei ist Gainwards eigene Übertaktungssoftware "EXPERTool", die benötigt wird, um die Karten auf ihre von Gainward vorgesehenen Werte - und evtl. darüber hinaus - zu übertakten.

Die "Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP 'Golden Sample' GLH" für PCI-Express soll ab der zweiten Oktoberwoche 2004 an den Handel ausgeliefert werden und rund 350,- Euro kosten. Die AGP-Version der Karte wird laut Gainward ab Anfang November 2004 verfügbar sein. Die normale Golden-Sample-Version ("Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP GS") kostet rund 300,- Euro, die Standard-Version ("Gainward PowerPack! Ultra/1960PCX XP") liegt bei ca. 250,- Euro. Die Garantie beträgt jeweils drei Jahre.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Shorty 26. Okt 2004

Leute kauft euch eine 6600GT die ist echt fett.Am besten von Gainward das sind die besten...

Shorty 26. Okt 2004

Leute kauft euch eine 6600GT die ist echt fett.Am besten von Gainward das sind die besten...

Shorty 26. Okt 2004

Du bekommst eine bei www.Alternate.de Sie kostet mit AGP 299€ ein stilzer Preis.Aber die...

Horst 20. Okt 2004

hallo Meine antwort laut der Karte AGP ist ca. 1. bis 2.Woche November 2004 unter der...

Inf3rn0 16. Okt 2004

Ich bin auf der suche nach der 6600gt vn gainward in der agp version?!?!?! kann mir da...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /