Abo
  • Services:

JBoss wird Mitglied der Eclipse Foundation

Integration von J2EE-Entwicklertools und Middleware zum Ziel

JBoss ist der Eclipse Foundation beigetreten, einer Organisation, die sich für die Implementierung einer universellen Plattform zur Integration von Entwicklungswerkzeugen einsetzt. JBoss will dabei mit Code zu dem J2EE Standard Tools Project der Eclipse Foundation beitragen. Die beiden Open-Source-Gemeinden wollen ihre Expertise kombinieren, um eine vollständige und enger integrierte Lösung für Open-Source-Tools und -Middleware zu schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eclipse ist eine Plattform zur Integration von Tools für die Anwendungsentwicklung, Software-Modellierung und Testprozeduren. JBoss bietet den Open-Source-J2EE-Applikationsserver und eine Reihe entsprechender Open-Source-Middleware-Technologien und -Produkte an.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München
  2. Divimove GmbH, Berlin

Viele Entwickler setzen JBoss-IDE und Eclipse für das Debugging, das Überwachen und Steuern der JBoss-Server nebst XDoclet sowie für Hilfe in der J2EE-Entwicklung von EJBs, Servlets und Web-Services ein.

"Als Mitglied der Eclipse Foundation, einer der angesehensten und aktivsten Open-Source-Organisationen, wollen wir Code liefern, der Entwicklern den Einsatz der JBoss-Produkte erleichtert", begründete Bob Bickel, Vice President of Strategy and Corporate Development, JBoss, Inc., den Beitritt. "Unser erster wesentlicher Beitrag wird voraussichtlich ein Plug-In sein, das Entwicklern ein Java-basiertes, aspektorientiertes Framework für jede Programmierumgebung liefert."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Gert Harren 11. Apr 2005

Doch, ein netter ist: http://resourcebundleeditor.com/ Gruß Gert

hirnzelle 01. Okt 2004

mitdenken ist besser als analsex - wenn man es schon nicht parallel kann.

_ 01. Okt 2004

Aha. Also ein Plugin für Eclipse, das das darstellt, was Eclipse sowieso schon...

Species8372 01. Okt 2004

Wer schon mal mehrsprachige language-files editiert hat, weiß, warum ein Editor Zeit...

g. 01. Okt 2004

nun ich halt den wizard für extrem mies... geschmacksache es lebe ant... das ist ein hype


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /