• IT-Karriere:
  • Services:

Alaxala - Hitachi und NEC gründen Router-Hersteller

Joint Venture soll Backbone Routers und Switches entwickeln und vertreiben

Hitachi und NEC gründen mit Alaxala Networks ein gemeinsames Unternehmen, das sich auf Backbone Routers und Switches für Netzwerk- und Telekommunikationscarrier, Regierungen und Verwaltungen sowie große Unternehmen konzentrieren soll. Ein entsprechender Vertrag wurde schon am 25. Juni 2004 geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Alaxala soll alle relevanten Bereiche von der Entwicklung und Design über Herstellung, Verkauf und Marketing bis hin zu Wartung und Dienstleistungen abdecken. Hitachi und NEC sehen in der aktuellen Situation eines wachsenden Breitbandmarktes gute Chancen, um als neuer Player in diesen Markt einzutreten.

Alaxala nimmt zum 1. Oktober 2004 den Geschäftsbetrieb auf. Hitachi hält dabei mit 60 Prozent die Mehrheit an dem Joint Venture, NEC 40 Prozent. Erste Geräte soll Alaxala ab sofort an Geschäftspartner verkaufen. Hitachi und NEC wollen das Unternehmen dabei durch die eigenen Geschäftskontakte unterstützen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. (-83%) 9,99€
  3. (-74%) 12,99€

Marco 01. Okt 2004

Also ob die Welt noch einen Hersteller von Routern braucht ist wohl mehr als fraglich...

ich,wersonst 01. Okt 2004

Alaxala rückwärts würde mir besser gefallen...

Andy 01. Okt 2004

Alaxala ?!? meine Fresse, was für ein Scheiß Name für nen Unternehmen ;-)


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
    •  /