Abo
  • Services:
Anzeige

Handy-Scout spürt unerlaubte Telefonate auf

Ortungssystem soll Handy-Telefonate und SMS- und MMS-Versender lokalisieren

Auf einer Sicherheits-Messe in Essen will die Fachhochschule Gelsenkirchen Anfang Oktober 2004 das erste "Funkdetektivsystem" zum genauen Aufspüren unerlaubter Telefonverbindungen schon beim Aufbau von Verbindungen präsentieren. Handys sind zwar verbreitet, doch ihr Gebrauch ist nicht überall erlaubt - sei es in Werkhallen, in Besprechungen oder auch auf Filmvorführungen.

Unterbunden werden könne "Handy-Spionage" nur durch strenge Sicherheitskontrollen oder durch baulich aufwendig abgeschirmte Räume. Abhilfe soll deshalb das in Gelsenkirchen entwickelte neuartige Ortungssystem schaffen - Handys würden bereits beim Aufbau einer Verbindung oder direkt beim Versenden von Kurznachrichten (SMS) oder Bildern erkannt und lokalisiert.

Anzeige

Entwickelt wurde das "Handy-Scout" getaufte System von Prof. Dr. Detlef Mansel vom Fachbereich für Informatik der Fachhochschule Gelsenkirchen. Das System bietet ihm zufolge den Vorteil, dass Geschäftspartner nicht zur Abgabe ihrer Mobiltelefone aufgefordert werden müssten, aber eine unerlaubte Nutzung dennoch bemerkt werde. Außerdem könne damit Unternehmensmitarbeitern trotz generellem Handy-Verbot SMS-Verkehr gestattet werden, damit sie auch am Arbeitsplatz erreichbar sind.

Das System arbeitet rund um die Uhr und soll ohne zusätzlichen Personaleinsatz auskommen. Einfach zu installierende Richtantennen nehmen dabei die Funkwellen eines sendenden Mobiltelefons auf. Ein Computersystem errechne dann in unter einer Minute den Standort des Handys. Da es auschließlich um die Ortung von Funkaussendungen gehe, würden keine Informationen abgehört und der Datenschutz gewahrt.

Der Handy-Scout soll bereits in Zusammenarbeit mit TecMedic, einer Tochtergesellschaft der Hochschule, zur Marktreife entwickelt worden sein. Die Funktionsweise soll auf der Security-Messe 2004 vom 05. bis zum 08. Oktober 2004 in Essen demonstriert und erklärt werden. Am Stand der Fachhochschule Gelsenkirchen in Halle 5, Stand 308 will man Besuchern zeigen, wie das System über einem Konferenztisch platzgenau jeden Handy-Nutzer ortet.

Mit dem Handy-Scout stellen Mansell und seine Mitarbeiter nicht das erste Mobilfunk-Uberwachungssystem vor. Bereits vor drei Jahren entwickelten sie ein System zum Aufspüren und Lokalisieren unerlaubter Telefongespräche in Justizvollzugsanstalten.


eye home zur Startseite
IQ 05. Jan 2007

ich wusste es schon immer..ihr seit richtig helle köpfchen und erfinder!!! :()..ohh

tendress 10. Feb 2006

Hi, also ich will jetzt wirklich keine Verschwörungstheorien auftischen. Durch Zufall...

scvo 07. Nov 2004

Hurrra !!! Schon wieder haben wir einen Schritt mehr zum gläsernen Menschen geschaffen...

Aufklärer 02. Okt 2004

Was bringts?

Aufklärer 02. Okt 2004

So eine Scheisse ... stand das in Yps ? Vergiss den Schrott! Aufklärer



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  3. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  4. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,00€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 48,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte, die...

    plutoniumsulfat | 23:52

  2. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    HorkheimerAnders | 23:50

  3. Re: Via Viagem

    Cok3.Zer0 | 23:48

  4. Re: Bei voller Leistung reicht das Netzteil nicht...

    ikso | 23:35

  5. Re: Ich lach mich kaputt

    nachgefragt | 23:28


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel