Abo
  • Services:

Club3D liefert bald DeltraChrome- und OmniChrome-Karten

Auslieferung der DirectX-9-Grafikkarten für Anfang Oktober 2004 angekündigt

Die ersten AGP-Grafikkarten mit dem verspäteten DeltraChrome-Grafikchip S8 von S3Graphics sind ab Anfang Oktober 2004 über den Hersteller Club3D in Europa verfügbar. Außerdem folgt fast zeitgleich eine OmniChrome-S4-AGP-Grafikkarte mit integriertem TV-Tuner als günstige Konkurrenz zu ATIs All-in-Wonder-Produkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Club3D liefert ab der ersten Oktober-Woche zwei verschiedene DeltaChrome-S8-Grafikkarten aus, eine mit 128 und eine mit 256 MByte Grafikspeicher. Beide verfügen über acht Pixel- und vier Vertex-Shader (jeweils DirectX-9-Shader-2.0-kompatibel), eine 128-Bit-Speicherschnittstelle und takten den Grafikchip mit 300 MHz sowie den Speicher mit 250 MHz. Neben einer VGA und einer DVI-I-Schnittstelle wird auch ein Video-Ausgang geboten - ein Adapterkabel für Komponenten-Video und ein DVI-nach-VGA-Adapter sollen zum Lieferumfang dazugehören. Die DeltaChrome S8 mit 128 MByte soll 85,- Euro, das Modell mit 256 MByte 109,- Euro kosten. Anzusiedeln sind die beiden Karten vermutlich eher im unteren Mittelklasse-Bereich, zu lange hat S3Graphics gebraucht, um die Chips marktreif zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum

Die Club3D OmniChrome S4 mit analogem Fernsehtuner und 128 MByte Grafikspeicher bietet ebenfalls DirectX-9-Effekte, aber nur vier Pixel-Pipelines und eine nicht genannte Zahl von Vertex-Einheiten, was vermutlich eine 3D-Leistung ähnlich dem GeForceFX 5200 erbringt. Der Grafikchip wird mit 350 MHz getaktet, ursprünglich sollten es laut S3Graphics 300 MHz sein. Der Speichertakt beträgt laut Club3D 300 MHz. Wie bei den DeltaChrome-S8-Karten werden VGA, DVI-I und Video inkl. Komponenten-Ausgang geboten. Intervideos Videorekorder-Software Home Theater 2, die DVD-Erstellungs-Software WinDVD Creator, die DVD-Version des Rallye-Spiels Colin McRae 2004 und eine Fernbedienung liegen ebenfalls bei. Der Preis der OmniChrome S4 soll laut Club3D bei 145,- Euro liegen, sie tritt gegen die teurere All in Wonder 9200SE an.

Club3D plant auch eine DeltraChrome S4 Pro, diese soll höhere Taktraten bieten, aber erst später kommen. Eigene PCI-Express-Grafikkarten auf Basis von S3Graphics' GammaChrome-Chips erwartet Club3D für Anfang 2005.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /