• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-Spiele-Handheld Zodiac kommt nach Deutschland

Tapwaves Zodiac mit hochauflösendem Display, Bluetooth und zwei SD-Card-Slots

Wie Tapwave gegenüber Golem.de mitteilte, will das Unternehmen den PalmOS-Spiele-Handheld Zodiac im Jahr 2005 auch in Deutschland auf den Markt bringen. Noch in diesem Jahr betritt der Zodiac den europäischen Markt, indem das Gerät zunächst in Großbritannien in den Handel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Tapwave Zodiac
Tapwave Zodiac
Tapwave bietet den Zodiac in zwei Ausbaustufen an, die sich im Speicherausbau unterscheiden. Während das kleinere Modell 32 MByte RAM besitzt und in einem schiefergrauen Gehäuse sitzt, steckt der große Bruder mit 128 MByte RAM in einer dunkleren kohlegrauen Ummantelung. In den übrigen Leistungsdaten sind die beiden Modelle identisch.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg

Tapwave Zodiac
Tapwave Zodiac
So stecken in beiden Zodiac-Geräten ein mit 200 MHz getakteter ARM9-Prozessor vom Typ i.MX1 von Motorola, zwei SD-Card-Steckplätze sowie ein Farb-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten bei maximal 65.536 Farben, das im Hoch- und Querformat betrieben werden kann. Die Grafikfunktionen übernimmt ein ATI-Grafikchip der Imageon-Reihe sowie die 3D-Engine XForge von Fathammer; die verbauten Audio-Komponenten stammen von Yamaha. Für die Spielesteuerung wurde dem Zodiac ein analoger Joystick mit Steuer- und Feuerknöpfen spendiert.

Der 143 x 79 x 14 mm messende Zodiac verwendet PalmOS 5 und kann über Bluetooth mit anderen Geräten kommunizieren, so dass bis zu sieben Teilnehmer an einem Spiel teilnehmen können. Der 170 Gramm wiegende Spiele-Handheld soll mit einer Akkuladung einen kontinuierlichen Spielgenuss von etwa drei Stunden bieten.

Tapwave Zodiac
Tapwave Zodiac
Tapwave gab noch nicht an, zu welchen Preisen der PalmOS-Spiele-Handheld im Jahr 2005 in Deutschland erhältlich sein wird. Als Orientierung können hier aber die US-Preisangaben gelten. So gibt es das 32-MByte-Modell Zodiac 1 in den USA für 299,99 US-Dollar, während Zodiac 2 mit 128 MByte RAM 399,99 US-Dollar kostet. Diese Preise gelten wie in den USA üblich ohne MwSt. Zu den derzeitigen Toptiteln für den Zodiac gehören Doom II, Duke Nukem Mobile, Tony Hawk's Pro Skater 4 und Midway's SpyHunter. Eine komplette Übersicht der derzeit erhältlichen Spieletitel für den Zodiac gibt die Tapwave-Homepage.

Zum Lieferumfang beider Geräte gehören ein USB-Kabel und eine Daten-CD, worauf sich unter anderem MP3-Wiedergabe-Software, der Kinoma Producer zur Videowiedergabe, die PIM-Applikation Palm Desktop, die Textverarbeitung WordSmith und eine Bildbetrachtungs-Software sowie mitgelieferte Spieltitel befinden. Welche das in Deutschland sein werden, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

OrR 16. Nov 2004

Mein Zodiac hat aber Infrarot... ._.

RelWorp 30. Sep 2004

schreib mal ne message an relATrelworpDOTcom, das lässt sich schon gemeinsam was aufziehen :)

MuadDib 30. Sep 2004

Ha ha! :D Ich weiss es nicht; auf www.zodiacgamer.com gab es auch ein paar aus...

RelWorp 30. Sep 2004

sag bloss, wir sind die einzigen zodiacer hier in D und kommen beide aus münchen :)

MuadDib 30. Sep 2004

Hallo alle! Ich bin ein grosser Zodiac-Fan von Anfang an, und langsam sehe ich die...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /