Seagate liefert Notebook-Festplatte mit 100 GByte aus

Momentus 5400.2 soll 50 Prozent schneller sein als 4200er-Platten

Seagate liefert mit der Momentus 5400.2 jetzt eine Notebook-Festplatte mit einer Kapazität von 100 GByte aus. Dabei bringt Seagate 50 GByte pro Scheibe unter, wobei sich die Platte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute dreht.

Artikel veröffentlicht am ,

Seagate verspricht mit der Momentus 5400.2 neben der hohen Kapazität von 100 GByte auch eine gesteigerte Leistung. Die Platte soll rund 50 Prozent schneller sein als Laufwerke mit 4.200 Umdrehungen, dabei aber weniger Strom verbrauchen als eine gewöhnliche 4200er-Notebook-Festplatte.

Stellenmarkt
  1. PHP Symfony Entwickler (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Product Owner Marketing-Systeme (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Zudem soll die Momentus sich durch ein hohe Robustheit auszeichnen und Stöße von bis zu 900G in ausgeschaltetem Zustand wegstecken. Seagate gewährt weltweit eine Garantie von fünf Jahren.

Preise für die Momentus 5400.2 nannte Seagate nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


meta 02. Okt 2004

Alles unter 128GB sollte keine Probleme machen. Aktuell sind ja schon 60 bis 80Gb, also...

bios kompatibel 01. Okt 2004

da würd ich erst mal schauen ob das bios da überhaupt mitmacht, auch bei Notebooks ist...

Roliboli 01. Okt 2004

Bitte immer zwischen Dauerbelastung und Impuls (z.b Sturz) unterscheiden!

Silent but deadly 30. Sep 2004

Jojo, bei einem durchschnittlichen Gewicht von 100 Gramm bei einer 2.5" Festplatte wären...

Chris_M 30. Sep 2004

Nö. Die Platte ist wahrscheinlich sehr leicht. Da schafft man schnell 900G...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Informatik
"Programmieren lernen tut weh"

Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.
Ein Porträt von Peter Ilg

Informatik: Programmieren lernen tut weh
Artikel
  1. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

  2. Wie die Deutsche Bahn auf Distributed Ledger setzt
     
    Wie die Deutsche Bahn auf Distributed Ledger setzt

    Die Deutsche Bahn beschäftigt sich seit 2018 intensiv mit der Blockchain-Technologie. Die Ansätze reichen von dezentraler Mobilität und Verkehrssteuerung über gesicherte digitale Identitäten bis hin zu papierlosen Transportketten.
    Sponsored Post von Deutsche Bahn

  3. Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
    Plugin-Hybride
    Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

    Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Seagate Exos 18TB 319€ • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /