Abo
  • Services:
Anzeige

3DMark05 verfügbar - Harte Nuss für Grafikkarten

Im Gegensatz zum Vorgänger 3DMark03 ein reiner DirectX-9-Grafikbenchmark

Futuremark hat mit dem 3DMark05 den Nachfolger des DirectX-basierten 3D-Grafikbenchmarks 3DMark03 veröffentlicht. Anders als der Vorgänger setzt der 3DMark05 ausschließlich auf DirectX 9 und setzt neben DirectX 9.0c mindestens Shader-2.0-konforme Grafikhardware voraus.

3DMark05
3DMark05
Auch der 3DMark05 ist ein synthetischer Benchmark, er basiert also auf keinem einzeln erhältlichen Spiel oder einer Anwendung. Im Vergleich mit dem Vorgänger soll der neue 3DMark die CPU- und Hauptspeicher-Leistung auf Grund der großen Detailfülle mehr einbeziehen, skaliert also besser. Dennoch ist die Software weiterhin eher dazu gedacht, die Grafik- und nicht die Systemleistung zu testen, um eine Vergleichbarkeit von aktueller mit künftiger 3D-Hardware zu gewährleisten. Der 3DMark03 wurde vereinzelt kritisiert, da er die CPU nicht stark genug mit einbezog.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Wie alle Vorgänger besteht auch der 3DMark05 aus einer Sammlung von einzelnen 3D-Tests, zudem gibt es nicht in das Gesamtergebnis einfließende Tests für CPU, Bildqualität und Features. Alle in den 3DMark-Wert einfließenden Tests sind Echtzeit-3D-Tests, die wie bei 3D-Spielen in Echtzeit generiert werden. Futuremark hat für den 3DMark05 eine komplett neue 3D-Engine inkl. aufwendiger Schattenberechnung entwickelt, die ähnlich einer Spiele-3D-Engine erst einmal die 3D-Inhalte für die Grafikhardware vorbereitet - weitere Berechnungen wie KI und Physik werden aber nicht berücksichtigt. Alle Material-Shader werden dynamisch von der Engine im HLSL-Format generiert, erst dann werden auf die Hardware angepasste Runtime-Shader generiert.

Neben dem Shader Model 2 nutzt der 3DMark05 auch das bisher nur von Nvidias GeForce-6-Grafikchipserie unterstützte Shader Model 3. Der Benchmark erlaubt es, Grafikkarten so zu testen, dass nach manueller Einstellung nur das Shader Model 2.0, 2a, 2b oder das effizientere Shader Model 3.0 genutzt wird. Ansonsten wird immer das beste Shader-Profil genutzt, das die Grafikkarte beherrscht.

3DMark05 verfügbar - Harte Nuss für Grafikkarten 

eye home zur Startseite
Fleckenzwerg 09. Nov 2004

@xxx Wenn Du Dir jetzt eine 9800 Pro für 199€ gekauft hast und später noch die X800 XT...

XXX 09. Nov 2004

Ja, ist erschreckend. Solchen Leuten müsste man zitieren: Wenn man offenbar selber keine...

XXX 09. Nov 2004

Doom 3 mit einer GF 4200 TI flüssig? Das ich nicht lache. Ok, bei 800 x 600 x 16 Bit...

XXX 09. Nov 2004

Was ist daran so schwer zu verstehen? Klar merkt man solche Vorteile nicht im Spiel...

XXX 09. Nov 2004

Widersprüche in höchster Qualität, sag ich nur. Auf der einen Seite schreibst du, es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  2. SCHOTTEL GmbH, Spay am Rhein
  3. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  2. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  3. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  4. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  5. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  6. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  7. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  8. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  9. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  10. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

  1. Re: So ein Blödsinn

    whitbread | 09:28

  2. Re: "Was ist das?"

    TrollNo1 | 09:26

  3. "Aber LEDs sind nur in der Lage, Licht einer...

    lost_bit | 09:26

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Ranessin | 09:25

  5. Re: Endlich nachts gut schlafen können...

    Mingfu | 09:25


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 07:44

  4. 07:34

  5. 07:25

  6. 07:14

  7. 07:00

  8. 21:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel