Duke Nukem Forever mit schwedischer Physik-Engine

3DRealms entscheidet sich für Meqon

3DRealms' Duke Nukem Forever, der gemessen an seiner Entwicklungszeit vermutlich längste Shooter der Welt, soll mit einer schwedischen Physik-Engine ausgestattet werden. Die Ankündigung stammte von Meqon, dem Entwickler der Engine, es handelt sich also nicht um einen Versprecher seitens des Publishers Take Two, der gegenüber einem Analysten kürzlich irrtümlich angab, Duke Nukem Forever werde die Doom-3-Engine nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Wahl fiel laut 3DRealms-CEO George Broussard auf die Physik-Engine von Meqon, da diese im direkten Vergleich zu Konkurrenten sehr schnell sei, das sauberste Interface habe und schnell in Duke Nukem Forever integriert werden könne. Die Physik-Engine kümmert sich nicht nur um die Festkörper-Simulation, sondern auch um die erweiterte Simulation von Charakter-Körpern und Fahrzeugen.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Applikationsbetreuer / Softwareentwickler / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
Detailsuche

"Auf Grund der erweiterten Funktionen sind wir zuversichtlich, dass Meqons fortschrittliche Physik-Engine uns dabei helfen kann, die kommende Generation von Action-Spielen zu entwickeln", wirbt Broussard für Meqon. Duke Nukem Forever wird aber wohl auch mit der schnell zu integrierenden Physik-Engine von Meqon noch etwas auf sich warten lassen.

Take Two gab kürzlich an, dass man für 2005 noch nicht mit dem lang erwarteten Shooter rechne. Duke Nukem Forever wurde das erste Mal für das 3. Quartal 1998 angekündigt, sollte auf der Quake2-Engine von id-Software aufsetzen und über GT Interactive erscheinen.

Meqon wurde 2002 im schwedischen Norrköping gegründet und entwickelt Games-Middleware für die Computerspiele-Industrie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Janick 17. Jun 2006

denke ich nicht, das spiel wird gut dukenukemforever.de.vu

f1ghter84 14. Mai 2005

Dann lade dir einfach mal die Shareware-Version runter: ftp://ftp.3drealms.com/share...

Freeze 06. Mai 2005

DUKE NUKEM FOREVER WIRD AUF JEDEN FALL ICH HABE DNF3D SCHON GEZOCKT UND 2007 WÄRE ES EINE...

Millen 18. Jan 2005

Ich bin jetzt 32 und wenn es rauskommt, bevor ich vor lauter Arthrose die Maus nicht...

Nameless 11. Nov 2004

Na dann ist es ja gut, denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. Aber bei der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /