Abo
  • Services:

Siemens erhöht Beteiligung an space2go

space2go bietet E-Mail-Push für fast jedes Handy an

Siemens Venture Capital hat seine Beteiligung an dem Berliner Softwarehersteller space2go GmbH im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde in nicht genannter Höhe erhöht. Das neue Kapital soll die internationale Ausweitung und das Wachstum von space2go unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Space2go hat eine Applikation entwickelt, mit der jedes Handy geräteunabhängig mit E-Mail-Push-Funktionen ausgerüstet werden kann. Die Funktion bewirkt, dass eingehende E-Mails automatisch auf dem Display des handlichen Funkorganizers erscheinen, ohne dass der Nutzer von sich aus aktiv werden muss.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Hamburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim

Die Software von space2go soll diese Funktion in fast jedes Handy, Smartphone und PDA bringen. Zudem ist der mobile Zugang zu E-Mails, Adressen, Terminen und Aufgaben sowie Dateien mit jedem WAP-Telefon, per PDA und von jedem PC mit Internetbrowser aus möglich.

Mit enterprise2go bietet das Unternehmen über den E-Mail-Push-Dienst hinaus eine umfassende Office-Umgebung für Handys, Smartphones und PDAs an. Funktionen und Daten werden dabei von einem Server über das Mobilfunknetz bereitgestellt. Die space2go-Software sorgt für die Synchronisation von E-Mails, Terminen, Adressen und allen sonstigen Organisationsdaten zwischen Handy, Smartphone und PDA einerseits und dem Firmenserver andererseits.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

outsider 04. Okt 2004

Vielleicht eine strategiesche Entscheidung - Syncronisationsdiesnte werden immer...

insider 01. Okt 2004

Oh man ... die sind fast pleite!!! Wer ist bei Siemens, dem Saftladen so cool drauf, dass...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /